Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Reserve 

Reserve im Heer

Auch in Zukunft braucht unser Land ein starkes Heer mit einer verlässlichen Reserve und engagierte Reservisten, die ihre militärische Heimat im Heer haben. Soldaten der Reserve haben auch heute beste Möglichkeiten, sich in die Truppe im Inland und bei Auslandseinsätzen mit ihren zivilberuflichen Qualifikationen einzubringen. Grundsätzliche Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf den folgenden Seiten.

Im Blickpunkt

  • Der Orts- und Häuserkampf ist eine der komplexesten praktischen Ausbildungen für die zivilen Führungskräfte

    Zivile Führungskräfte in Hammelburg: Für fünf Tage Soldat sein

    Eigentlich ist Ulrike Lange die Inhaberin des Weingutes „Lange Schloss Saaleck“ in Hammelburg. Im Juli ist sie jedoch in die Rolle einer Soldatin geschlüpft und hat am Ausbildungszentrum Infanterie erfahren, was Soldat-sein bedeutet.


  • Die Reservisten des Panzergrenadierbataillons 908 üben aufgesessen im Schützenpanzer Marder

    Mit Schützenpanzer Marder: So attraktiv ist die Ausbildung der Reservisten

    Die Soldaten des Charlie-Zugs liegen in der Stellung. Sie haben den Feind entdeckt. Nun muss ein Kamerad die Nachricht dem Kompaniegefechtsstand übermitteln. Auf dem Weg dahin muss der Melder einige Hindernisse überwinden. Mit dieser und weiteren Aufgaben haben sich die Reservistinnen und Reservisten des Panzergrenadierbataillons 908 vor Kurzem auf die große Herbstübung Heideschwert vorbereitet.


  • Die Reservisten des Panzergrenadierbataillons zeigen ihre Truppenfahne bei der Gedenkveranstaltung in Amfreville

    Reservisten feiern D-Day in der Normandie mit Soldaten der Alliiertenarmeen

    Das Unternehmen Overlord, die Landung der Alliierten in der Normandie, gehört zu den bekanntesten Operationen des Zweiten Weltkriegs. 2019 jährte sich der D-Day zum 75. Mal. Grund genug für die Reservedienstleistenden des Panzergrenadierbataillons 909 zu einer militärhistorisch-taktischen Weiterbildung in die Normandie zu fahren.


  • Die Beauftragten für Reservistenangelegenheiten im Heer treffen sich in Strausberg

    Gut ausgebildet und verlässlich: Beauftragte beraten über die Zukunft der Reserve im Heer

    Es war das erste Treffen dieser Art: Ende Juni sind die Beauftragten für Reservistenangelegenheiten im Heer in Strausberg zu einer Arbeitsbesprechung zusammengekommen. Sie berieten über die Zukunftsentwicklung der Reserve im Heer, eine der wichtigsten Anliegen für die Personalgewinnung.


  • Der Ausbilder (r.) erklärt den Reservisten die richtige Stellung zum Eindringen in ein Gebäude

    Schwarzenborner Reservisten verbessern ihre militärische Ausbildung

    Vom 17. bis 23. Mai sind mehr als 50 Reservisten des nicht-aktiven Jägerbataillons 921 zu einer intensiven Ausbildungswoche in der Schwarzenborner Knüll-Kaserne zusammengekommen. Sieben Tage am Stück verbesserten sie ihren militärischen Ausbildungsstand und legten Leistungsnachweise für soldatische Grundfertigkeiten ab.


die Themen

  • Die Reserve im HEER2011

    Für interessierte Reservistinnen und Reservisten bietet das Heer viele attraktive Möglichkeiten: Das Heer verfügt in seiner Struktur HEER2011 über 16.000 Beorderungsmöglichkeiten. Diese teilen sich in die Kategorien Verstärkungsreserve (VstkgRes) und Personalreserve (PersRes) zu jeweils 8.000 Verpflichtungsmöglichkeiten auf.


  • Ausbildung der Reserve im HEER2011

    Reservistinnen und Reservisten werden im Heer weitgehend so ausgebildet, wie die aktiven Soldaten. Die besonderen Belange der Reservisten und ihrer Arbeitgeber werden dabei durch einen modularen Aufbau der Ausbildungsanteile berücksichtigt. Die zivilberuflichen Qualifikationen der einzelnen Reservisten sollen zunehmend als gleichwertiger Ersatz für militärische Fachausbildungen genutzt werden.


  • Geschichte der Reserve des Deutschen Heeres

    Generalmajor außer Dienst Ekkehard Richter trug auf der Arbeitstagung der Reserve des Heeres zum Jubiläum „50 Jahre Reserve Heer - 50 Jahre Reservisten des Heeres“ vor. Seinen Beitrag lesen Sie hier.


  • Ansprechstellen für Reservistenangelegenheiten im Heer

    Reservistinnen und Reservisten sowie gediente und ungediente Frauen und Männer können sich grundsätzlich an jede Dienststelle / jeden Truppenteil / Verband (des Heeres) in ihrer örtlichen Nähe oder an das für den jeweiligen Wohnort zuständige Karrierecenter der Bundeswehr bzw. dessen Außenstelle wenden.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.07.2019


https://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.reserveimheer