Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Reserve 

Reserve im Heer

Auch in Zukunft braucht unser Land ein starkes Heer mit einer verlässlichen Reserve und engagierte Reservisten, die ihre militärische Heimat im Heer haben. Soldaten der Reserve haben auch heute beste Möglichkeiten, sich in die Truppe im Inland und bei Auslandseinsätzen mit ihren zivilberuflichen Qualifikationen einzubringen. Grundsätzliche Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf den folgenden Seiten.

Im Blickpunkt

  • Die Teilnehmenden der Ausschusssitzung stellen sich für ein Gruppenfoto im Scharnhorstsaal der Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne in Hannover auf

    Internationale Vereinigung der Reserve plant Militärwettkampf

    Alle zwei Jahre messen sich Reserveunteroffiziere in einem anderen NATO-Land im militärischen Fünfkampf. Verantwortlich für die sportliche Veranstaltung im Juni ist eine Reserve-Vereinigung der NATO. Jetzt trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter der 13 Teilnehmerländer in Deutschland, um den Wettkampf vorzubereiten.


  • Stellvertretend für alle Teilnehmenden der Allgemeinen Soldatischen Ausbildung legen sechs von ihnen den Treueeid vor der Front ab

    Zivilangestellte legen Treuebekenntnis in der Saaleck-Kaserne ab

    Selbstverständlich treten auch zivile Angestellte der Bundeswehr für die Werte des Grundgesetzes ein. 29 von ihnen absolvieren zurzeit ihre verkürzte Grundausbildung als Reservisten am Vereinte Nationen Ausbildungszentrum der Bundeswehr. In der Hammelburger Saaleck-Kaserne haben sie am 23. Januar ihr Feierliches Gelöbnis abgelegt.


  • 60 beorderte Reservedienstleistende und Interessenten nehmen am Reservistentag des I. Deutsch-Niederländischen Korps teil

    Münster: Reservistentag beim I. Deutsch-Niederländischen Korps

    Brigadegeneral Michael Schoy, Stellvertreter des Chefs des Stabes des I. Deutsch-Niederländischen Korps, hat am 26. Januar rund 60 beorderte Reservedienstleistende sowie Interessenten zu diesem besonderen Tag in Münster begrüßt. Die Vorhaben des vergangenen Jahres, aktuelle Themen der Reserve des Heeres und zukünftige Herausforderungen des Korps standen dabei auf der Agenda.


  • Die Ausbilder erläutern den Reservisten die nächsten Aufgaben

    Bundeswehr bildet Reservisten in Veitshöchheim aus

    Reservisten des Unterstützungsbataillons 10 sind im November 2018 in der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim an verschiedenen Waffen weitergebildet worden. Zudem übten sie das Schießen im Gefecht in einem Schießsimulator. Die Teilnehmer der Ausbildung unter Leitung des Kompaniechefs der Stabs- und Fernmeldekompanie, Major Robert Heiland, beurteilten die Veranstaltung durchweg positiv.


  • Ziel der Tagung: Der Austausch mit den Reservisten im Kommando Heer soll gefördert werden

    Reservisten: „Ich will der Truppe auf jeden Fall erhalten bleiben“

    Wie sieht die Zukunft der Reservisten im Deutschen Heer aus? Welche Herausforderungen werden an sie gestellt? Ein Informationstag am 12. Dezember im Strausberger Kommando Heer hat Antworten geliefert.


die Themen

  • Die Reserve im HEER2011

    Für interessierte Reservistinnen und Reservisten bietet das Heer viele attraktive Möglichkeiten: Das Heer verfügt in seiner Struktur HEER2011 über 16.000 Beorderungsmöglichkeiten. Diese teilen sich in die Kategorien Verstärkungsreserve (VstkgRes) und Personalreserve (PersRes) zu jeweils 8.000 Verpflichtungsmöglichkeiten auf.


  • Ausbildung der Reserve im HEER2011

    Reservistinnen und Reservisten werden im Heer weitgehend so ausgebildet, wie die aktiven Soldaten. Die besonderen Belange der Reservisten und ihrer Arbeitgeber werden dabei durch einen modularen Aufbau der Ausbildungsanteile berücksichtigt. Die zivilberuflichen Qualifikationen der einzelnen Reservisten sollen zunehmend als gleichwertiger Ersatz für militärische Fachausbildungen genutzt werden.


  • Geschichte der Reserve des Deutschen Heeres

    Generalmajor außer Dienst Ekkehard Richter trug auf der Arbeitstagung der Reserve des Heeres zum Jubiläum „50 Jahre Reserve Heer - 50 Jahre Reservisten des Heeres“ vor. Seinen Beitrag lesen Sie hier.


  • Ansprechstellen für Reservistenangelegenheiten im Heer

    Reservistinnen und Reservisten sowie gediente und ungediente Frauen und Männer können sich grundsätzlich an jede Dienststelle / jeden Truppenteil / Verband (des Heeres) in ihrer örtlichen Nähe oder an das für den jeweiligen Wohnort zuständige Karrierecenter der Bundeswehr bzw. dessen Außenstelle wenden.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.07.18


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.reserveimheer