Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Mediathek > Kalender > Juli 

Kalender Heer 2019

Story zum Monat Juli

Juli 2019
Juli 2019 (Quelle: Bundeswehr/Einsatz- und Ausbildungszentrum für Tragtierwesen 230)Größere Abbildung anzeigen

Wenn Wege im Gebirge zugeschneit oder für Fahrzeuge unpassierbar sind, können Pferde und Mulis helfen. Beide sind gute Unterstützer für die Gebirgsjäger der Bundeswehr.

In unbekanntem Gelände und auf unwegsamen Bergpassagen erkunden Gebirgsjäger mit Pferden die Gegebenheiten für die Infanterie. Wie auf dem Bild gezeigt, erkunden Soldatinnen und Soldaten des Reitzuges mögliche Wege für die Kampftruppe. Die Haflinger sind in Forstwegen schnell und fast geräuschlos unterwegs. Bis zu 100 Kilogramm Traglast sind für die kleinen Pferde kein Problem. Für jeden Soldaten im Reitzug ist die Reitausbildung unabdingbar.

Gemeinsam mit den Pferden nutzen die Gebirgsjäger das Maultier als Tragtier. Je nach Auftrag unterstützen Pferde oder Mulis die Soldaten in schwieriger Umgebung. Mulis sind eine Kreuzung aus einer Pferdestute und einem Eselhengst. Das Maultier ist kleiner als die Pferdemutter und größer als der Eselvater. Vom Esel behält es die langen Ohren, die Nasenöffnung und das weiße Maul, vom Pferd den Schweif. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die Tiere Mulis genannt. Das Maultier vereint die besten Eigenschaften vom Pferd und vom Esel. Es ist schlau wie der Esel und stark wie das Pferd

Die einzige Dienststelle der Bundeswehr, die Pferde und Tragtiere hält, befindet sich in Bad Reichenhall. Es ist das Einsatz- und Ausbildungszentrum für Tragtierwesen 230 und gehört zur Gebirgsjägerbrigade 23. In Bad Reichenhall bilden die Gebirgsjäger das Fachpersonal für den Einsatz von Last- und Reittieren aus. Die einzigartige Einheit der Gebirgsjägertruppe unterstützt zahlreiche Ausbildungsvorhaben und ist ebenso an Einsätzen der Gebirgsjägertruppe beteiligt. Das Einsatz- und Ausbildungszentrum für Tragtierwesen 230 arbeitet eng mit anderen Truppengattungen zusammen. Wenn Menschen und Maschinen an ihre Grenzen stoßen, kommen die Lasttiere zum Einsatz. Die Mulis der Gebirgsjäger zeigen, dass militärisches Reiten kein Relikt vergangener Tage, sondern ein unverzichtbares Element zur Unterstützung militärischer Operationen ist.

Die Ausbildung beim Reitzug der Bundeswehr - Teil 1/2

Die Ausbildung beim Reitzug der Bundeswehr - Teil 2/

60 Sekunden Bundeswehr: Muli - das Tragtier der Gebirgsjäger


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.08.2019 | Autor: Einsatz- und Ausbildungszentrum für Tragtierwesen 230


https://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.multimedia.kalender.juli