Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > I. Deutsch-Niederländisches Corps 

I. Deutsch-Niederländisches Corps

Das I. Deutsch-Niederländische Corps besteht seit August 1995. In ihm bündelt sich die enge militärische Zusammenarbeit Deutschlands und der Niederlande. Als Korpskommando hoher Einsatzbereitschaft (High Readiness Headquarters) stellen die beiden Führungsnationen („Framework-Nations“), die Bundesrepublik Deutschland und das Königreich der Niederlande, sowie elf weitere Staaten seine Soldaten binnen weniger Tage der NATO und der EU für mögliche Einsätze zur Verfügung. So führte das Kommando bereits 2003 und 2009/10 den internationalen ISAF-Einsatz in Afghanistan. In den Jahren 2005, 2008 und 2015 außerdem den Bereitschaftsdienst NATO Response Force (NRF) und damit vorbereitet innerhalb von 30 Tagen weltweit einsatzbereit zu sein. Von Juli 2013 an befand sich das Corps bis Februar 2014 als ISAF Joint Command (IJC) erneut in Afghanistan. 2017 wird das NATO Hauptquartier erneut in Bereitschaft sein, dann allerdings als sogenanntes Joint Task Force Headquarters (JTFHQ). In dieser Rolle wird das Korps Operationen aller Teilstreitkräfte führen.
Zur Startseite des I. Deutsch-Niederländischen Corps

Nachrichten aus dem Corps

  • Vier Generalleutnante besiegeln die Kommandoübergabe: Leo Beulen (v. l. n. r.) Alfons Mais, Michiel van der Laan und Jörg Vollmer

    Generalleutnant Mais übernimmt Führung des I. Deutsch- Niederländischen Corps

    Generalleutnant Alfons Mais hat am 9. Mai das Kommando über das I. Deutsch-Niederländische Corps in Münster übernommen. Er war zuvor fast ein Jahr Chef des Stabes des Einsatzes Resolute Support in Afghanistan zur Ausbildung, Beratung und Unterstützung der afghanischen Streitkräfte.


  • Brigadegeneral Michael Matz (2.v.l.) begrüßt das Inspektorenteam in Oldenburg

    Besuch: Deutsches Heer empfängt Inspektorenteam

    Spannung bei verschiedenen Verbänden und Großverbänden des Heeres. Ein vierköpfiges ukrainisches Inspektorenteam hatte sich für Ende Januar angesagt. Der Auftrag der Inspektoren: Überprüfung der Maßnahmen auf Grundlage des Wiener Dokuments. Erste Station des Besuchs war Oldenburg, der Sitz der 1. Panzerdivision.


Die Rubriken

Folgen Sie dem I. Deutsch-Niederländischen Corps


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 13.05.2019


https://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.dienstst.deunelkorps