Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten und Berichte > Jahr 2017 > November 2017 > Oberst im Generalstabsdienst erhält Kavaliersorden der Republik Polen

Oberst im Generalstabsdienst erhält Kavaliersorden der Republik Polen

Für seine Verdienste um die deutsch-polnische Zusammenarbeit erhält Oberst i. G. Klaus-Peter Kiser (r.) den Kavaliersorden vom polnischen Verteidigungsminister Antoni Macierewicz
Für seine Verdienste um die deutsch-polnische Zusammenarbeit erhält Oberst i. G. Klaus-Peter Kiser (r.) den Kavaliersorden vom polnischen Verteidigungsminister Antoni Macierewicz (Quelle: Deutsche Botschaft Warschau/ASzWoj)Größere Abbildung anzeigen
Warschau/Polen, 08.11.2017.

Oberst i. G. Klaus-Peter Kiser ist im Oktober für seine Verdienste um die deutsch-polnische Zusammenarbeit mit dem Kavaliersorden der Republik Polen ausgezeichnet worden. Im Beisein der militärischen Führung der polnischen Streitkräfte hat ihm Verteidigungsminister Antoni Macierewicz die Auszeichnung während der Inaugurationsfeier für die neuen Studenten an der Akademie für Kriegskünste verliehen.

Oberst Kiser hat insgesamt 13 Jahre in unterschiedlichen Verwendungen in Polen gedient, unter anderem als Verteidigungsattaché an der Deutschen Botschaft in Warschau.

Polens Verteidigungsminister Antoni Macierewicz (l.) heftet Oberst i. G. Klaus-Peter Kiser den Kavaliersorden der Republik Polen an die Uniform
Polens Verteidigungsminister Antoni Macierewicz (l.) heftet Oberst i. G. Klaus-Peter Kiser den Kavaliersorden der Republik Polen an die Uniform (Quelle: Deutsche Botschaft Warschau/ASzWoj)Größere Abbildung anzeigen

Link zur deutschen Botschaft in Warschau: Link

Link zu den Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland: Link

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 30.11.17 | Autor: Deutsche Botschaft Warschau


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.aktuell.nachrichten.jahr2017.november2017&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CASWKPB308DIBR