Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Kampf aus Stellungen – Peschmerga im scharfen Schuss

Die Peschmerga in der Annäherung (Quelle: Bundeswehr/PAO Erbil)

Erbil, 12.02.2016.
Zwei Wochen lang haben die Peschmerga unter Leitung deutscher Soldaten vom Ausbildungszentrum Infanterie in Hammelburg hart trainiert. Dann müssen die kurdischen Kämpfer im scharfen Schuss beweisen, dass sie fit für den Kampf sind. Denn im Nordirak stellen sie sich einem gefährlichen Gegner entgegen: den Terrormilizen des selbst ernannten „Islamischen Staats“.

zum Artikel

Weitere Top-Themen

  • Mit Olli“ – bei den Gebirgsjägern (3)

    Video-Journalist Oliver Bender, bei den Fernmeldern der Gebirgstruppe auf 2.400 Metern Höhe. Eine Top-Aussicht, doch der Dienst auf dem Gipfel ist hart und gefährlich.


  • Video: Deutsche Leoparden und Marder bei Multinationaler Übung

    Bei der Übung „Allied Spirit IV“ üben rund 2.400 Soldaten aus sieben Nationen den Kampf gegen reguläre und irreguläre Truppen. Auf dem US-Truppenübungsplatz Hohenfels trainieren sie gemeinsam die taktische Zusammenarbeit, die in Multinationalen Einsätzen schon Realität ist. Das deutsche Kontingent, eine verstärkte Kompanie bestehend aus Kampfpanzern Leopard II und Schützenpanzern Marder, trainiert vier Wochen lang unter fast realen Einsatzbedingungen mit den Partnernationen. Das fiktive Szenario geht Tag und Nacht ohne Unterbrechung und bringt auch die erfahrenen deutschen Panzergrenadiere an ihre Leistungsgrenzen.


360°


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 12.02.16 | Autor: PIZ Heer - Referat Medien


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer