Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Technik > Ehemalige Technik > Nahbereichsradar 

Nahbereichsradar (NBR)

Das Nahbereichsradar

Das Nahbereichsradar (Quelle: Bundeswehr / PIZ Heer)Größere Abbildung anzeigen

Allgemeines

Das Nahbereichsradar überwacht den Luftraum bei Tag und Nacht. Es ortet, identifiziert und meldet Luftfahrzeuge in niedrigen und mittleren Flughöhen, erstellt eine feuerleitfähige Gesamtluftlage und speist diese in den Aufklärungsverbund ein. Das Nahbereichsradar ergänzt die Luftlage des Luftraumüberwachungsradars im Aufklärungsverbund um die Luftlagedaten aus dem Nahbereich. Die besonderen Fähigkeiten sind das orten und identifizieren von Luftfahrzeugen im Tiefstflug. Die Besatzung besteht aus drei Soldaten. Das Radargerät ist auf einem Lkw 15 t mil gl verladen, kann jedoch auch abgesetzt betrieben werden.

nach oben


Technische Daten

Techische Daten
Besatzung:3 Mann
Radargerät:2D Radargerät
Reichweite:horizontal 60 km
vertikal 6 km
Datenerneuerungsrate: 2,25 sec.-4,44 sec.
Funkausstattung:5 Datenfunkgeräte Sende- und Empfangsmodul (SEM) 93

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.12.17


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.technik.techmuseum.nbr