Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Technik > Ehemalige Technik > Spähpanzer 2 Luchs 

Spähpanzer 2 Luchs

Spähpanzer Luchs bei einer Waffenschau. Gut zu erkennen ist die im Turm eingebaute 20 Millimeter Maschinenkanone und das aussen angebrachte Maschinengewehr 3

Spähpanzer Luchs bei einer Waffenschau. (Quelle: Redaktion Heer)Größere Abbildung anzeigen

Allgemeines

Der Spähpanzer 2 Luchs ist ein geländegängiger 8x8 Radpanzerwagen mit vier Mann Besatzung. Dank seines leisen Antriebs ist es möglich, unerkannt Lageinformationen über das Gefechtsfeld einzuholen und zu übermitteln. Das Fahrzeug ist schwimmfähig und wird bei Wasserfahrt durch zwei im Heck befindliche Ruderpropeller angetrieben.

nach oben


Technische Daten

Technische Daten
Einführungsjahr:1975
Motorleistung:286 kW bei 2500 U/min
Spezifische Antriebsleistung:14,6 kW/t
Fahrbereich (Straße):ca. 800 km
Höchstgeschwindigkeit:90 km/h
Geschwindigkeit im Wasser:ca. 10 km/h
Bodenfreiheit:440 mm
Kletterfähigkeit:ca. 0,6 m
Grabenüberschreitfähigkeit:ca. 1,90 m
Wendekreis:12,05 m
Gewicht:ca. 19,5t
Gefechtsmasse:19,6 t
Turmmasse:2,15 t
Achslasten:
  • vorn: 2 x 4,8 t
  • hinten: 2 x 5,0 t
Besatzung:4 Mann
Bewaffnung (Hauptwaffe):20 mm Maschinenkanone
Munitionsvorrat (Hauptwaffe):500 Stück
Munitionsarten:
  • 75mal AP-T
  • 300mal HE-T (zusätzlich können 125 Stück hinter dem Turm gelagert werden)
Richtschütze:WBG
Kommandant:WBG über light-pipe
Feuerleitrechner:mechanisch
Richtanlage:elektrohydraulisch
Nachtsehgeräte Kraftfahrer:Restlichtverstärker
Lenzpumpen:3 Stück
Feuerlöschanlage:im Triebwerksraum
Nebelwurfanlage:2 x 4 Becher

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.09.16


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.technik.techmuseum.luchs