Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Technik > Luftfahrzeuge > Kampfhubschrauber Tiger 

Kampfhubschrauber Tiger

Allgemeines

Unterstützungshubschrauber Tiger (Beispielbild)

Unterstützungshubschrauber Tiger (Beispielbild) (Quelle: Redaktion Heer)Größere Abbildung anzeigen

Der mehrrollenfähige Tiger ist ein moderner, zweisitziger Kampfhubschrauber. Sein Rumpf ist zu etwa 80 Prozent aus Verbundwerkstoffen gebaut, er besitzt zwei leistungsstarke Turbinentriebwerke.

Der Tiger ist für folgende Missionen vorgesehen: Kampf gegen Hochwertziele wie Führungseinrichtungen, gepanzerte Kampftruppen, gegnerische luftmechanisierte Kräfte, logistische Einrichtungen und abstandsfähige Waffensysteme.

Technische Daten

Technische Daten
Besatzung:2 Mann (Pilot und Schütze)
Antrieb:2 MTR390 (MTU/ RR/ TM)
Höchstgeschwindigkeit:290 km/h (ohne Bewaffnung und Mastvisier 315 km/h)
Rumpflänge:14,08 m
Höhe:3,83 m (mit Mast 5,20)
Einsatzreichweite:bis 725 km
Einsatzdauer:bis 3,1 Stunden

Bewaffnung

  • 4 Luft/Luft-Flugkörper Stinger
  • bis zu 8 Panzerabwehrflugkörper Pars 3 LR (fire and forget)
  • bis zu 8 Panzerabwehrflugkörper Hot3
  • bis zu 38 ungelenkte Raketen mit verschiedenen Gefechtsköpfen
  • bis zu 2 schwere Maschinengewehre 12,7 mm im Pod mit je 400 Schuss

Neben der nachtkampffähigen deutschen Version wird der Tiger auch in einer einfacheren Version als Begleitsschutzhubschrauber für die französischen Landstreitkräfte entwickelt, der unter dem Bug eine 30 mm Kanone trägt.

Ausrüstung

  • Mil Bus 1533 B und dezentrale Rechner
  • AFCS, Doppler-, Kommunikations-, ECM-, Bedien-, Überwachungs- und Displaysystem
  • EUROMEP: Wärmebild, Helmdisplay, Mastvisier
  • Visionik mit Restlichtverstärkung
  • 4 Mehrzweckbildschirme

Video: Der Tiger – in 60 Sekunden


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.07.17


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.technik.luft.tiger