Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Technik > Kettenfahrzeuge > Schützenpanzer Marder 

Schützenpanzer Marder

Schützenpanzer Marder 1 A3 fahrend in Frontansicht

Marder 1 A3 fahrend in Frontansicht (Quelle: Redaktion Heer)Größere Abbildung anzeigen

Allgemeines

Der Schützenpanzer Marder ist das Hauptwaffensystem der Panzergrenadiertruppe. Er wurde in den 60er Jahren von der heutigen Firma Rheinmetall entwickelt. Als gepanzertes Vollkettenfahrzeug bietet er neben der Besatzung, bestehend aus drei Soldaten, Platz für sechs weitere Soldaten. Der Marder verfügt über eine im Zweimanndrehturm untergebrachte 20 Millimeter-Bordmaschinenkanone und ein Turmmaschinengewehr vom Typ MG3 sowie eine Nebelmittelwurfanlage. Optional kann am Turm ein Lenkflugkörper MILAN angebracht und abgefeuert werden. Sein kampfwert wurde ständig neuen Erfordernissen angepasst. Durch die Einrüstung von Wärmebildgeräten, Zusatzpanzerungen, verstärkten Laufwerken und weiteren Funktionsverbesserungen stellt er auch heute noch ein unverzichtbares Waffensystem der Panzergrenadiere dar. In verschiedenen Ausführungen kommt er als Führungsvariante aber auch in der Artilleriebeobachtung zum Einsatz. Für den Einsatz in Afghanistan wurden einige Marder mit Minenschutzausstattung und Raumkühlanlage umgerüstet.


Technische Daten

Technische Daten
Besatzung:
  • 1 Kommandant
  • 1 Richtschütze
  • 1 Fahrer
  • 6 Panzergrenadiere
Motorleistung:441 kW (600 PS)
Geschwindigkeit:65 km/h
Fahrbereich Straße:ca. 460 km
Steigfähigkeit:60 %
Querneigung:30 %
zulässiges Gesamtgewicht:38,5 t
spezifischer Bodendruck:9,5 N/cm²
spezifische Antriebsleistung:13,25 kW/t
Länge:6.880 mm
Breite:3.380 mm
Höhe:3.225 mm
Bodenfreiheit:425 mm
Spurweite:2.620 mm
Feuerhöhe:2.700 mm
Bewaffnung:
  • Maschinenkanone 20 mm
  • Maschinengewehr 7,62 mm
  • Panzerabwehrwaffe MILAN
Optische Ausrüstung:
  • Wärmebildgerät
  • Winkelspiegel
Richtanlage:elektro-hydraulisch

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.12.17


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.technik.kette.marder