Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Reserve > Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)


  • Zwanzigste Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)


    Reserve im Wandel

    Die INAH 20 befasst sich mit der künftigen Entwicklung der Reserve des Deutschen Heeres. Ziel ist es, in der neuen Struktur der Verstärkungsreserve alle Truppengattungen abzubilden. Im Fokus steht daher die Ausplanung der Ergänzungstruppenteile. 2017 sollen unter anderem drei nichtaktive Panzerkompanien in Dienst gestellt werden.
    Zwanzigste Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 362 kB)


  • Neunzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    In der INAH 19 werden Auswirkungen der am 1.1.2016 in Kraft tretenden europäischen Arbeitszeitrichtlinie auf den Dienstbetrieb im deutschen Heer erläutert.
    Neunzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 299 kB)


  • Achtzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)


    Die Division Schnelle Kräfte im „HEER2011“

    Im Rahmen der Neuausrichtung HEER2011 wurden die Spezial- und Spezialisierten Kräfte des Heeres sowie die Heeresfliegerkräfte in der Division Schnelle Kräfte (DSK) zusammengefasst und durch Bündelung ihrer Fähigkeiten zu dem Träger der Luftbeweglichkeit im Heer. Was sich für die Truppe und Stab der DSK verändert, soll mit der aktuellen INAH verdeutlicht werden.
    Achtzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 436 kB)


  • Siebzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)


    Umschulungen im „HEER2011“

    Im Rahmen der Neuausrichtung HEER2011 wurden Fähigkeiten reduziert und zusammengefasst. Dementsprechend ist das verfügbare Personal für die neuen Verwendungen zu qualifizieren oder umzuschulen. Am Beispiel der Aufstellung des Panzergrenadierbataillons (PzGrenBtl) 33 und der Kräfte der Führungsunterstützung (FüUstg) soll dieser Prozess mit der aktuellen INAH verdeutlicht werden.
    Siebzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 449 kB)


  • Sechzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)


    Die Mutter der Kompanie – Was ändert sich zukünftig beim Kompaniefeldwebel?

    Eine anspruchsvolle Aufgabe: Kompaniefeldwebel leiten den Innendienst. Sie beraten und unterstützen ihre Disziplinarvorgesetzten und prägen wesentlich das innere Gefüge einer Einheit. Nach der achten Spießtagung im Oktober 2013 hat der Generalinspekteur die militärischen Organisationbereiche beauftragt, die Dienststellung der Kompaniefeldwebel zu stärken und von anderen Fachaufgaben abzugrenzen. Welche Änderungen sich daraus für die Kompaniefeldwebel im Detail ergeben, lesen Sie in der sechzehnten Ausgabe des INAH-Newsletters zur Neuausrichtung des Heeres.
    Sechzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 375 kB)


  • Fünfzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)


    Das Dynamische Verfügbarkeitsmanagement wird Realität

    Der Begriff „Mangelverwaltung“ kommt vielen von uns in den Sinn, wenn es um die Verfügbarkeit von Großgerät geht. Tatsächlich ist es heute nicht einfach, angesichts knapper Ressourcen die ständige Verfügbarkeit von Großgerät für die Truppe sicherzustellen. Wie das Dynamische Verfügbarkeitsmanagement zukünftig die lage-, zeit-, und bedarfsgerechte Verfügbarkeit von Landsystemen sicherstellen soll, zeigt die Nummer 15 des INAH-Newsletter zur Neuausrichtung des Heeres.
    Fünfzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 476 kB)


  • Vierzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)


    Neuausrichtung und neue Struktur des Heeres –
    Was heißt das im Detail?

    Vor rund 18 Monaten ist die Neuausrichtung des Deutschen Heeres mit der Aufstellung des Kommandos Heer angelaufen. Bisher erfolgreich - fast alle Dienstposten des Kommandos Heer, des Ausbildungskommandos und des Amtes für Heeresentwicklung wurden besetzt. Jetzt kommt es darauf an, auch für die weiteren Etappen einen „ausreichenden Atem“ zu behalten. Wie die Struktur des HEER2017 konkret aussieht und warum es bereits jetzt erneuten Anpassungsbedarf gab, zeigt die Nummer 14 des INAH-Newsletter zur Neuausrichtung des Heeres.
    Vierzehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 572 kB)


  • Dreizehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)


    Das Bundeswehrreform-Begleitgesetz (BwRefBeglG) –
    Was ist das eigentlich?

    Im „amtsdeutsch“ heißt es „Gesetz zur Begleitung der Reform der Bundeswehr“. Das Gesetz stellt die notwendigen Instrumente zur Verringerung und Verjüngung des Personalbestandes der Bundeswehr bereit. Welche Möglichkeiten bietet das Gesetz den Soldatinnen und Soldaten und den Beamtinnen und Beamten? Wie viele Anträge sind bislang gestellt und entschieden worden – Welche Möglichkeiten habe ich noch? Diese und weitere Fragen beantwortet die Nummer 13 des INAH-Newsletters zum Themenfeld Neuausrichtung des Heeres.
    Dreizehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 789 kB)


  • Zwölfte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)


    Von der Ausnahme zur Regel –
    Oberstabsgefreite im Deutschen Heer


    „Also, wenn Sie Oberstabsgefreiter werden wollen, müssen wir Sie in eine andere Einheit versetzen.“ Diese Aussage kennen viele Soldaten in der Laufbahn der Mannschaften zur Genüge. Falsch! Das war einmal. Seit 1. Oktober 2013 wurden alle Dienstposten für Mannschaftsdienstgrade im Heer mit Entscheidung aus dem Bundesministerium der Verteidigung „groß gebündelt“. Was das bedeutet, lesen Sie in der Nummer zwölf des INAH-Newsletters zum Themenfeld Neuausrichtung des Heeres. Dieser steht Ihnen auf der rechten Seite als Download zur Verfügung.
    Zwölfte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 506 kB)


  • Elfte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    Bereits mit der INAH Nr. 6 vom August 2012 haben wir über die geplante Umstellung des Verwendungsaufbaus unserer Trup-penoffiziere berichtet. In dieser Ausgabe informieren wir Sie über die aktuellen Entwicklungen und Besonderheiten des neuen Verwendungsaufbaumodells.
    Elfte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 314 kB)


  • Zehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    Die Einsätze der Bundeswehr konfrontieren unsere Soldaten immer wieder auch mit Tod und Verwundung. Das „Psychosoziale Netzwerk“ bietet einsatzgeschädigten Soldaten und deren Familien Hilfe an. Darüber hinaus reagiert das Heer auf den Bedarf an zusätzlicher Unterstützung nun auch mit der Einführung neuer Dienstposten. In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen die Lotsen und die Teileinheit „Fürsorge und Betreuung“ vor. Unter dem Leitgedanken „Hilfe braucht ein vertrautes Gesicht“ werden künftig Lotsen und die Kameraden dieser Teileinheit in allen Verbänden des Heeres zu finden sein.
    Zehnte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 457 kB)


  • Neunte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    Warum werden unsere einsatzerfahrenen Mannschaften SaZ nicht weiterverpflichtet? Diese Frage stellen sich insbesondere Zugführer und Kompaniechefs, aber auch Kommandeure auf allen Ebenen. Sie brauchen „ihre“ einsatzerfahrenen Fachleute aus den Reihen der Mannschaften mehr denn je. Doch Personalüberhänge aus früheren Umstrukturierungen erschweren die Einnahme der Struktur HEER2011 und damit auch die Weiterverpflichtung von Mannschaften SaZ. In dieser Ausgabe geht es um das komplexe Themenfeld „Soldat auf Zeit“ – der Schwerpunkt liegt dabei bei der Laufbahn der Mannschaften.
    Neunte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 337 kB)


  • Achte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    Mit der Indienststellung des Kommandos Heer zum 1. Oktober 2012 hat die Umsetzung der Realisierungsplanung im Deutschen Heer begonnen. Unser neuer Inspekteur hat seinen ersten Dienstsitz in Strausberg eingerichtet und ein Vorkommando bereitet das Eintreffen der Hauptkräfte ab IV/2013 vor. Schwerpunkt dieser Ausgabe ist ein Interview mit dem Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Bruno Kasdorf. Darin beschreibt er unter anderem was er sich vorgenommen hat sowie was er als erstes anpacken wird.
    Achte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 1,3 MB)


  • Siebte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    Der Startschuss ist gefallen: Am 1. Oktober 2012 hat die Aufstellung des neuen Kommando Heer begonnen. Damit startet nun auch sichtbar die Realisierung der Neuausrichtung des Heeres. Anders als in vergangenen Strukturreformen erfolgt der umfassende Neuordnungsprozess diesmal konsequent von oben nach unten. Im Mittelpunkt der Veränderungen steht das Prinzip der Konzentration auf die Kernkompetenz des Heeres.
    Siebte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 1,0 MB)


  • Sechste Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    In dieser Ausgabe behandeln wir eine weitere wichtige Neuerung im HEER2011: Die Verbesserung der Einsatz­orientierung unserer Kompanien und Batterien durch Optimierung der Führungskompetenz der Einheitsführer. Die Erfahrungen aus den Einsätzen haben deutlich gemacht, dass es notwendig ist, auf den Führungsdienst­posten erfahrene und in der Truppe gewachsene Offiziere einzusetzen – denn: die Kompanie/Batterie ist der Träger des Gefechts.
    Sechste Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 1,8 MB)


  • Fünfte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    Die neuen Elemente und Fähigkeiten in den Divisions- und Brigadestäben sind Schwerpunkt der neuen Ausgabe der INAH. Nachdem der Inspekteur des Heeres am 12. Juni 2012 mit seinem Brief zur Realisierungsplanung darüber informiert hat, wie sich das Heer in den kommenden Jahren verändern wird, informieren wir Sie heute, welche Verbesserungen auf den Ebenen Division und Brigade erzielt werden.
    Fünfte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 1,4 MB)


  • Vierte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    In der neuen Ausgabe der INAH informieren wir Sie über den aktuellen Sachstand zur Aufstellung des Kommando Heer und über die Prinzipien zur Umgliederung des nachgeordneten Bereichs. Zudem finden Sie Termine und Zeiträume der Neuaufstellung und des damit verbundenen Umzugs nach Strausberg.
    Vierte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 804 kB)


  • Dritte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    Die aktuelle Ausgabe der INAH befasst sich mit den wesentlichen Begriffen, komplexen Zusammenhängen und Eckzeiten der Neuausrichtung des Deutschen Heeres. Außerdem findet sich eine genauere Betrachtung des neuen „Kommando Heer“ in dieser Informationsschrift.
    Dritte Ausgabe: Information zur Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 2,0 MB, 2 Seiten)


  • Zweite Ausgabe: Information zu Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    Diese Ausgabe befasst sich im Schwerpunkt mit dem Fähigkeitstransfer der Aufgaben der Flugabwehr des Heeres zur Luftwaffe. Daneben wird die Weiterentwicklung der Grobstruktur des Heeres betrachtet, insbesondere die Ausplanung von Ergänzungstruppenteilen in der Reserve des Heeres. Ergänzungstruppenteile sind in den Organisationsgrundlagen ausgeplante Elemente der jeweiligen Strukturebene für die Bündnis- und Landesverteidigung, deren Dienstposten in der Regel mit Reservisten besetzt werden ( In der Übersicht Struktur Heer mit einem schwarzen Dreieck gekennzeichnet). Ergänzungstruppenteile werden bei Bedarf aktiviert, dienen der Verstärkung der aktiven Verbände im gesamten Aufgabenspektrum und bilden damit die Grundlage für die Aufwuchsfähigkeit. Sie tragen damit wesentlich zur Verbesserung der Durchhaltefähigkeit bei.
    Zweite Ausgabe: Information zu Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 1,2 MB, 3 Seiten)


  • Erste Ausgabe: Information zu Neuausrichtung des Heeres (INAH)

    Zum ersten Mal ist jetzt die sogenannte „Information zur Neuausrichtung des Heeres“ (INAH) erschienen. Sie ist eines der neuen Instrumente zur zielgerichteten Kommunikation aktueller Themen. Die „Information zur Neuausrichtung des Heeres“ wird anlassorientiert bis auf Einheitsebene elektronisch verteilt und auf dieser Intranetseite als pdf-Datei zur Verfügung gestellt.
    Erste Ausgabe: Information zu Neuausrichtung des Heeres (INAH) (PDF, 6,0 MB, 2 Seiten)



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.10.16


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.reserveimheer&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7C98LBRX828DIBR