Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Reserve 

Reserve im Heer

Auch in Zukunft braucht unser Land ein starkes Heer mit einer verlässlichen Reserve und engagierte Reservisten, die ihre militärische Heimat im Heer haben. Soldaten der Reserve haben auch heute beste Möglichkeiten, sich in die Truppe im Inland und bei Auslandseinsätzen mit ihren zivilberuflichen Qualifikationen einzubringen. Grundsätzliche Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf den folgenden Seiten.

Im Blickpunkt

  • Leereintrag
  • Der Chef des Stabes, Oberstleutnant i. G. Oliver Gellermann, gibt einen Überblick über die Vorhaben der Gebirgsjägerbrigade 23

    „Tag der Reservisten“ bei der Gebirgsjägerbrigade 23

    In der Gebirgsjägerbrigade 23 hat der traditionelle „Tag der Reservisten“ auch in diesem Jahr für regen Zuspruch gesorgt. Das gemeinsame Treffen mit aktiven Soldaten ist für die Reservisten der Brigade eine gute Möglichkeit sich über aktuelle Themen wie Ausbildung, Struktur und Einsatz auszutauschen.


  • Die Ordensspange (unten) zur Einsatzmedaille trägt den Schriftzug Persistent Presence

    Die Einsatzmedaille der Bundeswehr, auch für einsatzgleiche Verpflichtungen

    Viele Soldaten kennen sie – die Einsatzmedaille der Bundeswehr. Sie zeigt an: „Ich war dabei!“ Soldatinnen und Soldaten sowie zivile Mitarbeiter erhalten sie als Anerkennung für ihre Teilnahme an humanitären, friedenserhaltenden oder friedensstiftenden Einsätzen im Ausland. Gleiches gilt für einsatzgleiche Verpflichtungen.


  • Die Teilnehmer des Reservistentages beim I. Deutsch-Niederländischen Korps

    Reservistentag beim I. Deutsch-Niederländischen Korps

    Rund 70 Reservisten des I. Deutsch-Niederländischen Korps sind am 14. Januar zum Reservistentag nach Münster in dessen Hauptquartier gereist, um sich über Einsätze als Reservedienst Leistende und die Pläne der Bundeswehr sowie des Deutschen Heeres im Jahr 2017 zu informieren. Eingeladen hatte Generalmajor Stephan Thomas, Stellvertretender Kommandierender General und Beauftragter für Reservistenangelegenheiten.


  • Individuelle Grundfertigkeiten: Auch für Reservisten ist das Ablegen der Schießleistungen eine Pflicht

    Jägerbataillon 921 beendet das Ausbildungsjahr

    Besprechungen auf Bataillons- und Kompanieebene, Ausbildungen, das Erfüllen der Schießleistungen sowie Beförderungen. All diese Dinge standen bei einer Arbeitstagung des nichtaktiven Jägerbataillons 921, unter der Führung des Bataillonskommandeurs, Oberstleutnant d.R. Jens Teichmann, Mitte Oktober 2016 in Schwarzenborn auf der Agenda.


  • Kameraden des Panzergrenadierbataillons 909 während ihrer Reserveübung in der Werratal-Kaserne

    909er üben erneut bei den Salzunger Grenadieren

    Wie bereits im letzten Jahr hat jüngst eine Kompanie des Panzergrenadierbataillons 909 eine Reserveübung im thüringischen Bad Salzungen durchgeführt. Mit Unterstützung der Panzergrenadiere aus der Werratal-Kaserne konnte auch dieses Mal die Übung mit Erfolg abgeschlossen werden.


die Themen

  • Die Reserve im HEER2011

    Für interessierte Reservistinnen und Reservisten bietet das Heer viele attraktive Möglichkeiten: Das Heer verfügt in seiner Struktur HEER2011 über 16.000 Beorderungsmöglichkeiten. Diese teilen sich in die Kategorien Verstärkungsreserve (VstkgRes) und Personalreserve (PersRes) zu jeweils 8.000 Verpflichtungsmöglichkeiten auf.


  • Ausbildung der Reserve im HEER2011

    Reservistinnen und Reservisten werden im Heer weitgehend so ausgebildet, wie die aktiven Soldaten. Die besonderen Belange der Reservisten und ihrer Arbeitgeber werden dabei durch einen modularen Aufbau der Ausbildungsanteile berücksichtigt. Die zivilberuflichen Qualifikationen der einzelnen Reservisten sollen zunehmend als gleichwertiger Ersatz für militärische Fachausbildungen genutzt werden.


  • Geschichte der Reserve des Deutschen Heeres

    Generalmajor außer Dienst Ekkehard Richter trug auf der Arbeitstagung der Reserve des Heeres zum Jubiläum „50 Jahre Reserve Heer - 50 Jahre Reservisten des Heeres“ vor. Seinen Beitrag lesen Sie hier.


  • Ansprechstellen für Reservistenangelegenheiten im Heer

    Reservistinnen und Reservisten sowie gediente und ungediente Frauen und Männer können sich grundsätzlich an jede Dienststelle / jeden Truppenteil / Verband (des Heeres) in ihrer örtlichen Nähe oder an das für den jeweiligen Wohnort zuständige Karrierecenter der Bundeswehr bzw. dessen Außenstelle wenden.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 16.02.17


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.reserveimheer