Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Reserve 

Reserve im Heer

Auch in Zukunft braucht unser Land ein starkes Heer mit einer verlässlichen Reserve und engagierte Reservisten, die ihre militärische Heimat im Heer haben. Soldaten der Reserve haben auch heute beste Möglichkeiten, sich in die Truppe im Inland und bei Auslandseinsätzen mit ihren zivilberuflichen Qualifikationen einzubringen. Grundsätzliche Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf den folgenden Seiten.

Im Blickpunkt

  • Team-Besprechung: Referatsleiter Medien im Presse- und Informationszentrum des Heeres, Oberstleutnant Siegfried Jooß (l.), bespricht mit seinem beorderten Stellvertreter, Oberstleutnant Dr. Christian Kahl (r.), den Wochenplan

    Medienarbeit im Heer: Reservisten als willkommene Fachleute

    Ein Aufruf im Internet bringt nicht immer den erhofften Erfolg. In diesem Fall war es allerdings so: Das Presse- und Informationszentrum (PIZ) des Heeres mit Sitz in Strausberg hat Redakteure und Fotografen, die Interesse an einer möglichen Mitarbeit als Reservist haben, auf seiner Internetseite aufgefordert, sich zu melden. Was in den Tagen und Wochen nach der Veröffentlichung passierte, hatte der Initiator der Aktion offenbar in dieser Form selbst nicht erwartet.


  • Tape-Drill im Hangar: Soldaten üben das Vorgehen im Gebäude anhand imaginärer Wände und Türen, die durch Klebeband dargestellt sind

    Die „Kobra“ kämpft

    Mit der 10. Kompanie des Fallschirmjägerregiments 31 kürzlich im Ausbildungs- und Übungszentrum Luftbeweglichkeit: Die „Zehnte 31“ hat hier erstmalig das intensive Gefecht gegen einen militärisch organisierten Feind geübt. Das Pilotprojekt war als komprimierter Übungsdurchgang speziell auf die Bedürfnisse von Reservisten zugeschnitten.


  • Im Gebäude gilt es für die Soldaten den Blick überall zu haben

    Reservisten bereiten sich auf Ortskampf in der Oberlausitz vor

    Die Übung des Panzergrenadierbataillons 909, die Ende August auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz stattfinden wird, gilt als Ausbildungshöhepunkt des Bataillons. Die Reservisten des Verbandes haben dafür Ende Juni in der Marienberger Erzgebirgskaserne die Vorbereitungen getroffen.


  • Sechs zivile Mitarbeiter, allerdings in Uniform, legen an der Truppenfahne das Gelöbnis ab

    Zivile Bundeswehrmitarbeiter geloben in Uniform

    Am 6. Juni haben 42 zivile Mitarbeiter aus den Bereichen der Wehrverwaltung sowie den Streitkräften während des Lehrgangs „Allgemeine Soldatische Ausbildung Teil 1“ ihr feierliches Gelöbnis abgelegt. Unter den Augen zahlreicher Zuschauer marschierten die Lehrgangsteilnehmer am Vereinte Nationen Ausbildungszentrum Bundeswehr (VNAusbZBw) auf den Marktplatz in Karstadt ein.


  • Die „Deutsche Reservistenmeisterschaft“ 2018

    Die „Deutsche Reservistenmeisterschaft“ 2018

    18 Mannschaften, 18 Disziplinen, ein Ziel: Deutscher Reservistenmeister 2018 werden! Am 8. und 9. Juni 2018 maßen sich 118 Reservisten in siebenköpfigen Teams. Fitness, Schießen, Überwinden von Hindernissen – nur die Mannschaften, die in Sachen militärische und individuelle Grundfertigkeiten breit aufgestellt waren, mischten im Kampf um den Titel mit.


die Themen

  • Die Reserve im HEER2011

    Für interessierte Reservistinnen und Reservisten bietet das Heer viele attraktive Möglichkeiten: Das Heer verfügt in seiner Struktur HEER2011 über 16.000 Beorderungsmöglichkeiten. Diese teilen sich in die Kategorien Verstärkungsreserve (VstkgRes) und Personalreserve (PersRes) zu jeweils 8.000 Verpflichtungsmöglichkeiten auf.


  • Ausbildung der Reserve im HEER2011

    Reservistinnen und Reservisten werden im Heer weitgehend so ausgebildet, wie die aktiven Soldaten. Die besonderen Belange der Reservisten und ihrer Arbeitgeber werden dabei durch einen modularen Aufbau der Ausbildungsanteile berücksichtigt. Die zivilberuflichen Qualifikationen der einzelnen Reservisten sollen zunehmend als gleichwertiger Ersatz für militärische Fachausbildungen genutzt werden.


  • Geschichte der Reserve des Deutschen Heeres

    Generalmajor außer Dienst Ekkehard Richter trug auf der Arbeitstagung der Reserve des Heeres zum Jubiläum „50 Jahre Reserve Heer - 50 Jahre Reservisten des Heeres“ vor. Seinen Beitrag lesen Sie hier.


  • Ansprechstellen für Reservistenangelegenheiten im Heer

    Reservistinnen und Reservisten sowie gediente und ungediente Frauen und Männer können sich grundsätzlich an jede Dienststelle / jeden Truppenteil / Verband (des Heeres) in ihrer örtlichen Nähe oder an das für den jeweiligen Wohnort zuständige Karrierecenter der Bundeswehr bzw. dessen Außenstelle wenden.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.07.18


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.reserveimheer