Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Mediathek > Video aktuell > Video: 174.000 Höhenmeter in 24 Stunden für den guten Zweck

174.000 Höhenmeter in 24 Stunden für den guten Zweck

Bischofswiesen/Bayern, 06.12.2017.
Fast 300 Soldatinnen und Soldaten sowie zivile Kletterer haben kürzlich am 24-Stunden-Spendenklettern der Gebirgsjägerbrigade 23 teilgenommen. Dazu traten 14 Mannschaften im Bergsteigerhaus Ganz in Bischofswiesen gegen einander an. Ziel war es, Spenden für wohltätige Zwecken zu sammeln.

Das Siegerteam erkletterte 1.194 Routen, dicht gefolgt vom Zweitplatzierten mit 1.092 Routen. Eine kleine Gruppe aus zehn deutschen und zwei österreichischen Heeresbergführeranwärtern erreichte mit 947 Routen den dritten Rang. Der erst 17-jährige Emanuel Papert errang in der Einzelwertung mit 198 Routen knapp hinter Thomas Hallinger mit 199 Routen und vor Lucas Heiduczek mit 188 Routen den 2. Platz. „Ich bin erschöpft, aber es ist ganz gut gelaufen“, erläuterte der Kletterer. Das Durchhaltevermögen der Teilnehmer wurde von diversen Spendern entsprechend belohnt.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.12.17


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.multimedia.videoaktuell&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CATSG2R597DIBR