Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Mediathek > Bild aktuell > 05/2017: Kein Lowrider sondern besser

05/2017: Kein Lowrider sondern besser

In Rumänien bereiten Pioniere die Amphibie M3 für den nächsten Einsatz vor

In Rumänien bereiten Pioniere die Amphibie M3 für den nächsten Einsatz vor (Quelle Bundeswehr/Marco Dorow)Größere Abbildung anzeigen

Die Fahrwerkshydraulik der Amphibie M3 würde das Herz von so manchem Lowrider-Fan höher schlagen lassen. Einzeln angesteuert ist fast jede denkbare Höhenposition der Amphibie einstellbar. Wenn das Fahrzeug, wie auf dem Bild gezeigt, in die „Knie“ geht, ist – an der sonst mächtigen Amphibie – das Fensterputzen sogar ganz bequem im Stehen möglich. Natürlich hat die Amphibie die Fahrwerkshydraulik nicht zum Fensterputzen. Beim Einsatz im Wasser werden die Räder ganz nach oben gefahren, um den Tiefgang zu verringern und das Manövrieren auf dem Wasser zu erleichtern. Auch beim Warten im Gewässernahen Verfügungsraum wird die Amphibie ganz abgelassen, um die enormen Abmessungen zu verringern und ein Aufklären der Fahrzeuge durch feindliche Aufklärung zu erschweren. Das bequeme Fensterputzen ist für die Pioniere ein willkommener Nebeneffekt. Marco Dorow gelang das Foto während der Übung Saber Guardian 2017 in Rumänien.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.07.17


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.multimedia.bildaktuell&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CAPFFEP147DIBR