Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Mediathek > Bild aktuell > 09/2017 Geht nicht gibt’s nicht – ILÜ 2017

09/2017 Geht nicht gibt’s nicht – ILÜ 2017

Versorgung und Instandsetzung sind eine Voraussetzung um im Angriff die Zähne zu zeigen

Versorgung und Instandsetzung sind eine Voraussetzung um im Angriff die Zähne zu zeigen (Quelle Bundeswehr/Marco Dorow)Größere Abbildung anzeigen

Das Deutsche Heer ist der Träger der Landstreitkräfte und zum Kampf befähigt. Es verfügt dazu über modernste Waffensysteme und Fahrzeuge. An dieser Station der Informationslehrübung (ILÜ) 2017 auf den Truppenübungsplätzen Munster und Bergen geht es nicht um weitreichende Waffensysteme. Das Panzergrenadierbataillon 33 zeigt und erklärt hier in 60 Minuten worauf es im Kleinen – in der zweiten Reihe – beim Gefecht ankommt. Gefechtsschadensinstandsetzung und die Versorgung mit dem Nötigsten wie beispielsweise Kraftstoff, Munition, Wasser und Verpflegung sind wichtige Voraussetzungen, damit die Kampftruppe auf dem Gefechtsfeld ihre Professionalität zur Wirkung bringen kann. Die dargestellte Instandsetzungssituation an einem Geländefahrzeug Wolf fotografierte Marco Dorow an der Station „Versorgung eines Kampftruppenbataillons“.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 13.10.17


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.multimedia.bildaktuell&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CAS4CC2964DIBR