Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Mediathek > Bild aktuell > 11/2017 Wenn selbst die Fauna in die Irre geführt wird

11/2017 Wenn selbst die Fauna in die Irre geführt wird

Auf Abwegen: Der Infanterist ist so gut getarnt, dass selbst eine Schnecke in die Irre geführt wird

Auf Abwegen: Der Infanterist ist so gut getarnt, dass selbst eine Schnecke in die Irre geführt wird (Quelle Bundeswehr/Daniel Hartung)Größere Abbildung anzeigen

Die Tarnung des Gefechtshelms ist Teil des Gesamtkonzepts Tarnen und Täuschen und damit ein wichtiger Überlebensfaktor jedes einzelnen Soldaten auf dem Gefechtsfeld. Dabei wird einerseits ein Helmtarnbezug im Flecktarnmuster und andererseits Material aus der unmittelbaren Umgebung genutzt. So lassen Gras, Zweige, Lehm oder andere Materialien den Soldaten mit der Umgebung verschmelzen – manchmal auch mit einer Wirkung, die über die eigentliche Absicht hinausgeht. Offensichtlich ist selbst die Schnecke erfolgreich getäuscht worden.

Dieses Foto gelang Daniel Hartung an der Station Gefechtsschießen während der Informationslehrübung (ILÜ) Landoperationen 2017 in Munster.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.11.17


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.multimedia.bildaktuell&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CASPHKV219DIBR