Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Truppengattungen des Heeres > Pioniertruppe > Auftrag 

Welchen Auftrag hat die Pioniertruppe?

Eine Schwimmbrücke entsteht

Eine Schwimmbrücke entsteht (Quelle: Heer/FMZ Pionierschule)Größere Abbildung anzeigen

Bewegungen hemmen und fördern

Die Pioniertruppe fördert die Bewegungen der eigenen Truppen beim Überwinden von Minensperren, Gelände- und anderen Hindernissen. Sie ist befähigt zum Bau von militärischen Brücken über Gewässer oder Geländeeinschnitte. Weitere Aufgaben sind das Räumen von Trümmern und Barrikaden sowie die Beseitigung von kriegs- oder katastrophenbedingten Zerstörungen an Straßen, Wegen und anderen Verkehrsanlagen. Die Bewegungen des militärischen Gegners werden von Pionieren gehemmt und kanalisiert. Hierzu sind Pioniere in der Lage, mit Hilfe von militärischen Baumaschinen, Panzerabwehrminen und Sprengstoffen, wichtige Geländeabschnitte, Straßen und Brücken, zeitlich begrenzt unpassierbar zu machen.

nach oben

Minenspürhund mit feiner Nase

Minenspürhund mit feiner Nase (Quelle: Heer/FMZ Pionierschule)Größere Abbildung anzeigen

Gefahren erkennen und beseitigen

Pioniere sind ausgebildet, Minen, Sprengfallen und Munition an Land und in Binnengewässern zu erkennen. Zum Aufspüren dieser Kampfmittel verfügt die Pioniertruppe über besonders geschulte Hunde. Speziell ausgebildete Soldaten der Pioniertruppe sind befähigt, mit Hilfe von Spezialgerät die erkannten Gefahren unschädlich zu machen.

nach oben

Spezialgerät beim Feldlagerbau

Spezialgerät beim Feldlagerbau (Quelle: Heer/FMZ Pionierschule)Größere Abbildung anzeigen

Einsatzvoraussetzungen schaffen

Pioniere schaffen wichtige Einsatzvoraussetzungen für die Führung, logistische und sanitätsdienstliche Versorgung und die Unterbringung der eigenen Truppen. Hierzu unterstützen die handwerklich und technisch ausgebildeten Soldaten der Pioniertruppe mit ihrem Spezialgerät beim Ausbauen und Errichten von Kasernen, Feldlagern, Depots und Verkehrsinfrastruktur. Sie befestigen Abstell- und Lagerflächen, Brücken oder auch Start- und Landebahnen von Flugplätzen.

nach oben

Ausbau und Verstärkung eines Feldlagers

Ausbau und Verstärkung eines Feldlagers (Quelle: Heer/FMZ Pionierschule)Größere Abbildung anzeigen

Überlebensfähigkeit erhöhen

Pioniere verbessern den Schutz der eigenen Truppe und erhöhen dadurch deren Überlebensfähigkeit. In bebauten Gebieten verstärken und befestigen sie durch den Bau von Erd- oder Sandsackwällen militärische Einrichtungen gegen Beschuss. In unbebautem Gebiet errichten Pioniere Feldbefestigungen und Deckungen zum Schutz von Soldaten und militärischen Fahrzeugen.

nach oben

Hilfs- und Katastropheneinsätze

Auf Antrag unterstützen Pioniere mit ihren besonderen Fähigkeiten und der speziellen Ausrüstung die zivilen Behörden im Rahmen von Hilfs- und Katastropheneinsätzen. Vor allem in den zahlreichen Hochwassereinsätzen an Oder, Elbe, Rhein und Donau haben Pioniere ihre Leistungsfähigkeit bewiesen.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 25.11.13


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.insp.truppengattung.pitr.auftrag