Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Multinationales Korps Nordost 

Multinationales Korps Nordost

Wappen Multinationales Korps Nordost

Das Headquarters Multinational Corps Northeast (HQ MNC NE) in Stettin besteht seit dem 18. September 1999. Es ist eines von insgesamt neun Graduated Readiness Forces (Land)-Hauptquartieren und ist somit Teil der Streitkräftestruktur der NATO. Das HQ MNC NE ist jedoch das einzige Hauptquartier in der NATO mit einem festen territorialen Verantwortungsbereich: die nordostwärtige Flanke der NATO mit Polen, den drei Baltischen Staaten, der Slowakei und Ungarn.
Der Korpsstab mit seinen 400 Soldaten besteht aus den drei Führungsnationen (Framework-Nations), dem Königreich Dänemark, der Republik Polen und der Bundesrepublik Deutschland sowie 22 weiteren Nationen. Am 4. September 2014, während des NATO Gipfels in Wales, beschlossen die Gründerstaaten (Dänemark, Deutschland, Polen), die Bereitschaftsstufe des Korps zu erhöhen. Während der Zertifizierungsübung zum voll einsatzbereiten High Readiness Forces Hauptquartier im Juni 2017 wurde dem HQ MNC NE die Befähigung zum Hauptquartier für schnelle Einsatzkräfte bestätigt. Darüber hinaus ist das Korps in der Lage, die Führungsrolle als Land Component Command zu übernehmen – als eine Kommandoebene der NATO zur Führung von Landstreitkräften. Damit ist es nicht nur in der Lage bis zu fünf Divisionen und 20 Unterstützungseinheiten zu führen, sondern auch als Land Component Command gemeinsam mit anderen verbündeten Streitkräften Landoperationen zu organisieren und zu koordinieren.
Das bedeutet für die Soldatinnen und Soldaten in Stettin eine permanente Einsatzbereitschaft, um im Falle einer Krisensituation sofort reagieren zu können. Dazu wird 24 Stunden und sieben Tage in der Woche die Region an der nordöstlichen Flanke der NATO beobachtet.

Nachrichten aus dem Korps

  • Zahlreiche internationale Gäste und politische Vertreter aus der Region sind zum Übergabeappell von Generalleutnant Manfred Hofmann an Generalleutnant Slawomir Wojciechowski gekommen

    NATO-Hauptquartier in Szczecin jetzt unter polnischer Führung

    Alle drei Jahre wechselt das Kommando über das Multinationale Korps Nordost (MNK NO) zwischen Polen und Deutschland als zwei der drei Rahmennationen. Der Führungswechsel am 12. September war ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Korps. Der polnische Generalleutnant Slawomir Wojciechowski hat das Kommando vom deutschen Generalleutnant Manfred Hofmann übernommen.


  • Generalleutnant Manfred Hofmann informiert sich über die sanitätsdienstliche Versorgung

    Pilotprojekt – Sanitätszug Multinational Corps Northeast

    Erstmalig machte sich der "Sanitätszug Multinational Corps Northeast" auf den Weg in das Baltikum. Der Sanitätszug gehört zur Sanitätsstaffel Einsatz aus Gardelegen und wurde eigens zur sanitätsdienstlichen Unterstützung des Korpsstabes in Szczecin aufgestellt. Mit Soldaten aus fünf Standorten bleibt der Sanitätszug zunächst als Pilotprojekt für drei Jahre bestehen.


Die Rubriken

Folgen Sie dem Multinationalen Korps Nordost


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 17.09.18


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.dienstst.mnkno