Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Eurokorps 

Eurokorps

Das Eurokorps ist in erster Linie ein militärisches Hauptquartier, das aus einem Stab mit Unterstützungseinheiten mit rund eintausend Bediensteten besteht. Das Korps kann bis zu 60.000 Soldaten führen. Der Stab ist mit Soldatinnen und Soldaten der sogenannten Rahmennationen Frankreich, Deutschland, Spanien, Belgien und Luxemburg besetzt. Verstärkt wird das Eurokorps durch Soldaten der Assoziierten Nationen Polen, Griechenland, Italien, Türkei und Rumänien.

Seit 1995 einsatzbereit, hat das Straßburger Hauptquartier des Eurokorps bereits drei Jahre später in Bosnien Einsatzerfahrung sammeln können. Die Führung von KFOR im Jahr 2000 und die Führung von ISAF 2004/2005 sowie die Entsendung mehrerer Personalkontingente für ISAF 2012 folgten. Im zweiten Halbjahr 2015 stellte das Eurokorps den Kernstab und den Mission Commander der europäischen Ausbildungsmission in Mali (EUTM Mali). Den gleichen Beitrag leistet das Eurokorps für die europäische Ausbildungsmission in der Zentralafrikanischen Republik (EUTM CAR) im zweiten Halbjahr 2016 und im ersten Halbjahr 2017. Im zweiten Halbjahr 2016 und im ersten Halbjahr 2017 übernimmt das Hauptquartier Eurokorps außerdem die Rolle als Hauptquartier ((F) HQ) einer Battle Group der Europäischen Union. Dem multinationalen Korpsstab mit Verbindungskommandos der Luft- und Seestreitkräfte untersteht im Frieden eine multinationale Führungsunterstützungsbrigade. Mit der Deutsch-Französischen Brigade mit Sitz in Müllheim/Baden hat das Eurokorps, aufgrund der engen Beziehungen der Rahmennationen, bereits in Einsätzen auf dem Balkan und in Afghanistan sowie im Rahmen der NATO Response Force in 2006 und 2010 erfolgreich zusammengearbeitet.

Das Eurokorps gehört als schnelle Eingreiftruppe zur Atlantischen Allianz. Es hat auch eine besondere europäische Dimension und wird diese, insbesondere im Rahmen der Aufträge, die im Rahmen der EU geleistet werden, weiter festigen.
Zur Startseite des Eurokorps

Nachrichten aus dem Eurokorps

  • Das Eurokorps: Zehn Nationen stehen gemeinsam für ein Ziel

    Eurokorps: Einsatz für Europa

    Es war der vorläufige Höhepunkt einer europäischen Phase – ein Appell für die letzten von insgesamt 250 Soldaten, die nun nach Straßburg zurückgekehrt sind. Vier Einsatzdurchgänge hat das Eurokorps bei den europäischen Trainingsmissionen in Mali und in Zentralafrika gestellt. Damit endet das zweijährige Engagement für die Europäische Union. Der Grund: Das Korps wird 2020 die Führungsebene für die NATO-Eingreifkräfte stellen.


  • Der Pilotworkshop ist Auftakt einer Reihe von weiteren Workshops zur Inneren Führung im Heer

    Erster Workshop zum Programm „Innere Führung heute“ gestartet

    Am Zentrum für Informationsarbeit der Bundeswehr in Strausberg haben vom 23. bis 25. Oktober 30 Führungskräfte, Bataillonskommandeure und Kompaniechefs des Heeres am Pilotworkshop zum Programm „Innere Führung heute“ des Bundesministeriums der Verteidigung teilgenommen. „Was stelle ich mir unter guter Führung vor – und wie können wir sie weiterentwickeln?“, waren die Leitfragen, die alle beschäftigten.


Die Rubriken


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.12.18


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.dienstst.eurokorps