Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Division Schnelle Kräfte 

Division Schnelle Kräfte

Das Wappen der Division Schnelle Kräfte.

In der Division Schnelle Kräfte sind sämtliche Fallschirmjäger, die Hubschrauber und das Kommando Spezialkräfte zusammengefasst. Der Stab der Division befindet sich in Stadtallendorf.
Neben der Luftlandebrigade 1 untersteht seit dem 12. Juni 2014 auch die 11. Niederländische Luftmobile Brigade der Division. Gemeinsam engagieren sich zirka 2.300 niederländische und 9.500 deutsche Soldatinnen und Soldaten als Vorreiter der niederländisch-deutschen Heereskooperation. Aufgrund ihrer Ausbildung und Ausrüstung sind sie als leichte Infanterie im Verbund mit den Hubschraubern schnell und flexibel verlege- und einsetzbar. Die DSK ist der Träger der Luftbeweglichkeit im niederländischen und deutschen Heer.
Mit dem Kommando Spezialkräfte (KSK) ist ein einzigartiger Großverband der Division unterstellt, denn die Spezialkräfte des Heeres gelten als die am besten ausgebildeten Soldaten des Heeres.
Das Motto der Division: „Einsatzbereit. Jederzeit. Weltweit.“ spiegelt die Bereitschaft und den Willen aller ihrer Soldaten und Soldatinnen wider, schneller als andere Kräfte im Ausland eingesetzt werden zu können.

Vorschau

  • Das Heeresmusikkorps Kassel gibt es seit 60 Jahren, und es hat bislang bei unterschiedlichsten Konzerten insgesamt mehr als drei Millionen Euro an Spendengeldern eingespielt

    Adventskonzert in Stadtallendorf

    Die Stadt Stadtallendorf veranstaltet mit Unterstützung der Division Schnelle Kräfte am 12. Dezember das traditionelle Adventskonzert. Es musiziert das Heeresmusikkorps Kassel. Unterstützt wird die Aktion von vielen wohltätigen Vereinen aus der Region.


Nachrichten aus der Division

  • Generalleutnant Jörg Vollmer (r.) überreicht in Berlin die Urkunden und Prämien für ihren Verbesserungsvorschlag an Hauptmann Andreas Happ (l.) und Oberstabsfeldwebel Pierre Scharmann

    Ein Verbesserungsvorschlag, zwei Techniker, zwei hohe Prämien

    KVP steht für Kontinuierlicher Verbesserungsprogramm und ist keine Sache, die nur in der Bundeswehr stattfindet. KVP wird auch in vielen Industrieunternehmen praktiziert und ermöglicht es den Mitarbeitern über Verbesserungsvorschläge ihre Produkte, Abläufe und Prozesse mitzugestalten und zu verbessern. Werden dabei Einsparungen erzielt, können die Findigen eine statthafte Geldprämie erhalten. Der Einfallsreichtum von zwei Hubschraubertechnikern wurde nach Jahren nun belohnt.


  • Teile der Gruppe leisten technische Hilfe an einem verunfallten Pkw

    Vorbereitung für Mali: Retten, löschen, bergen – Ein Team, ein Einsatz

    Hauptfeldwebel Andreas K. ist Brandschutzfeldwebel im Transporthubschrauberregiment 30 in Niederstetten. Das Regiment gehört zur Division Schnelle Kräfte (DSK). Anfang 2019 wird Andreas als Brandschutzgruppenführer in den Einsatz nach Mali gehen und dort im Feldlager Gao für vier Monate die militärische Feuerwehr führen. Für ihn wird es der zweite Einsatz in dem westafrikanischen Land


Die Rubriken


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.12.18


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.dienstst.dsk