Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Division Schnelle Kräfte 

Division Schnelle Kräfte

Verbandsabzeichen der Division Schnelle Kräfte

In der Division Schnelle Kräfte sind sämtliche Fallschirmjäger, die Hubschrauber und das Kommando Spezialkräfte zusammengefasst. Der Stab der Division befindet sich in Stadtallendorf.
Neben der Luftlandebrigade 1 untersteht seit dem 12. Juni 2014 auch die 11. Niederländische Luftmobile Brigade der Division. Gemeinsam engagieren sich zirka 2.300 niederländische und 9.500 deutsche Soldatinnen und Soldaten als Vorreiter der niederländisch-deutschen Heereskooperation. Aufgrund ihrer Ausbildung und Ausrüstung sind sie als leichte Infanterie im Verbund mit den Hubschraubern schnell und flexibel verlege- und einsetzbar. Die DSK ist der Träger der Luftbeweglichkeit im niederländischen und deutschen Heer.
Mit dem Kommando Spezialkräfte (KSK) ist ein einzigartiger Großverband der Division unterstellt, denn die Spezialkräfte des Heeres gelten als die am besten ausgebildeten Soldaten des Heeres.
Das Motto der Division: „Einsatzbereit. Jederzeit. Weltweit.“ spiegelt die Bereitschaft und den Willen aller ihrer Soldaten und Soldatinnen wider, schneller als andere Kräfte im Ausland eingesetzt werden zu können.

Nachrichten aus der Division

  • Leereintrag
  • Dr. Markus Tannheimers Erfahrung als ausgebildeter Expeditionsarzt und Heeresbergführer nutzt den aktiven Kameraden

    Expedition zum Manaslu in Nepal

    Sein Alltag dreht sich um seine Patienten im Alb-Donau Klinikum, Standort Blaubeuren, viele Stunden verbringt der leitende Oberarzt der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie Dr. Markus Tannheimer am Operationstisch. Doch als Reservist der Bundeswehr nimmt er von Zeit zu Zeit an Expeditionen des Kommandos Spezialkräfte teil. Dort kommen seine Fähigkeiten als ausgebildeter Expeditionsarzt und Heeresbergführer zum Einsatz. Ende vergangenen Jahres war er bei der Expedition zum 8.163 Meter hohen Manaslu in Nepal dabei.


  • Gegenseitige Ausbildung: Die Fallschirmjäger der Zehnten lernen bei der Personenkontrolle von ihren niederländischen Kameraden

    Die Zehnte 31: international aktiv

    Die Fallschirmjäger der 10. Kompanie des Fallschirmjägerregiments 31 sind Teil der Verstärkungsreserve des Heeres. Gemeinsam mit ihren niederländischen Kameraden der Delta-Kompanie des 20. Natresbataljon (Reservistenbataillon) aus Den Haag übten sie in Seedorf die Operationsart Verteidigung sowie die Personen- und Fahrzeugkontrolle.


Die Rubriken


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.03.17


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.dienstst.dsk