Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Division Schnelle Kräfte 

Division Schnelle Kräfte

Das Wappen der Division Schnelle Kräfte.

In der Division Schnelle Kräfte sind sämtliche Fallschirmjäger, die Hubschrauber und das Kommando Spezialkräfte zusammengefasst. Der Stab der Division befindet sich in Stadtallendorf.
Neben der Luftlandebrigade 1 untersteht seit dem 12. Juni 2014 auch die 11. Niederländische Luftmobile Brigade der Division. Gemeinsam engagieren sich zirka 2.300 niederländische und 9.500 deutsche Soldatinnen und Soldaten als Vorreiter der niederländisch-deutschen Heereskooperation. Aufgrund ihrer Ausbildung und Ausrüstung sind sie als leichte Infanterie im Verbund mit den Hubschraubern schnell und flexibel verlege- und einsetzbar. Die DSK ist der Träger der Luftbeweglichkeit im niederländischen und deutschen Heer.
Mit dem Kommando Spezialkräfte (KSK) ist ein einzigartiger Großverband der Division unterstellt, denn die Spezialkräfte des Heeres gelten als die am besten ausgebildeten Soldaten des Heeres.
Das Motto der Division: „Einsatzbereit. Jederzeit. Weltweit.“ spiegelt die Bereitschaft und den Willen aller ihrer Soldaten und Soldatinnen wider, schneller als andere Kräfte im Ausland eingesetzt werden zu können.

Nachrichten aus der Division

  • Generalleutnant Johann Langenegger (l.) wird durch Brigadegeneral Gert Gawellek (r.) und Brigadegeneral Hans Hoogstraten in Stadtallendorf begrüßt

    Kommandeur Einsatz besucht Division Schnelle Kräfte in Stadtallendorf

    Der Kommandeur Einsatz und Stellvertreter des Inspekteurs des Heeres, Generalleutnant Johann Langenegger, hat sich bei seinem Besuch am 26. September beim Stab der Division Schnelle Kräfte (DSK) in Stadtallendorf ein Bild von den Fähigkeiten der Division gemacht.  Er informierte sich unter anderem über den Stand der Vorbereitungen der DSK als Kerntruppe der European Battlegroup im Jahr 2020.


  • Das Joint Fire Support Team der 7. Kompanie des Fallschirmjägerregiments 26 gewinnt die Griffin Strike Trophy 2018

    Fallschirmjäger aus Zweibrücken gewinnen Griffin Strike Trophy

    Im August haben sich in Baumholder internationale Teams bei der Übung Griffin Strike in einem Wettkampf aus Können, Präzision und Schnelligkeit gemessen. Nachdem die Soldaten eine Woche in Idar-Oberstein an einer simulatorgestützen Ausbildung teilnahmen, ging es die zweite Woche auf den Truppenübungsplatz in Baumholder. Hier war das Team der 7. Kompanie des Fallschirmjägerregiments 26 der Konkurrenz überlegen und holte die begehrte Griffin Strike Trophy nach Zweibrücken.


Die Rubriken


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 18.10.18


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.dienstst.dsk