Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Deutsch-Französische Brigade 

Deutsch-Französische Brigade

Wappen der Deutsch-Französischen Brigade

Die Deutsch-Französische Brigade steht seit ihrer Aufstellung 1989 unter der gemeinsamen Führung beider Nationen. Der deutsche Anteil untersteht truppendienstlich der 10. Panzerdivision, der französische Anteil der 1. Division der französischen Landstreitkräfte. Die teilweise binational aufgestellten Verbände und Einheiten der Brigade sind in Standorten beider Länder stationiert.

Nachrichten aus der Brigade

  • Leereintrag
  • Der Hubschrauber NH90 hat die verletzten Kameraden aufgenommen und fliegt sie aus

    Deutsch-Französische Brigade übt hochintensives Gefecht

    Es ist Ende November. Gerade sind Truppenteile der Deutsch-Französischen Brigade aus den Standorten Müllheim, Donaueschingen, Illkirch, Metz, Sarrebourg und Stetten am kalten Markt zur Großübung Feldberg auf dem Truppenübungsplatz Bergen eingetroffen. Rund 2.100 Soldatinnen und Soldaten des binationalen Verbandes werden nun mehr als zwei Wochen in der Lüneburger Heide üben.


  • Brigadegeneral Albl berichtet über seine Zeit als Mission-Commander bei EUTM Mali

    Als Mission-Commander bei EUTM Mali

    Brigadegeneral Werner Albl, Kommandeur der Deutsch-Französischen Brigade, eröffnete mit einem Vortrag über seine Zeit als Mission-Commander der europäischen Trainingsmission in Mali (EUTM Mali) die Wintervortragsreihe 2016/2017 in Müllheim. Brigadegeneral Albl war von Dezember 2015 bis Juli 2016 Kommandeur von knapp 600 Soldatinnen und Soldaten aus 29 Nationen.


Die Rubriken


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.12.16


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.dienstst.dfbrig