Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Ausbildungskommando > Ausbildungseinrichtungen > Internationales Hubschrauberausbildungszentrum > Vita Kommandeur 

Vita Kommandeur

Brigadegeneral Ulrich Ott

Brigadegeneral Ulrich Ott
Brigadegeneral Ulrich Ott

Brigadegeneral Dipl.-Päd. (univ) Ulrich Ott wurde am 22. August 1963 in Koblenz geboren. Er ist verheiratet und hat ein Kind.

Militärischer Werdegang
1983 bis 1984 Eintritt in die Bundeswehr, HFlgWaS Bückeburg – hier: Allgemeine Grundausbildung, Einsatz als Gruppenführer, Offizieranwärterlehrgang, Screening als Luftfahrzeugführer auf Alouette II
1984 bis 1987 Studium Pädagogik an der Universität der Bundeswehr in München, Abschluss Dipl.-Päd. (univ)
1988 Hörsaaloffizier I. Inspektion HFlgWaS, Bückeburg; Offizierlehrgang A OSH, Hannover
1988 bis 1989 Vorfliegerische Ausbildung IV. Inspektion HFlgWaS, Bückeburg, anschließend Hubschrauberführergrundausbildung Alouette II
1989 B1 Lehrgang I. Inspektion HFlgWaS, Bückeburg, anschließend Musterausbildung Bo105 PAH
1990 bis 1991 Luftfahrzeugführer 1./FlgAbt 361, Fritzlar
1991 S1 und Stabszugführer FlgAbt 361, Fritzlar
1992 bis 1994 S3 Offizier HFlgRgt 36, Fritzlar, dabei Einheitsführerlehrgang B2 HFlgWaS, Bückeburg
1994 bis 1996 Staffelkapitän St/FlBtrbStff FlgAbt 361, Fritzlar, dabei Stabsoffiziergrundlehrgang FüAkBw, Hamburg
1996 bis 1998 Generalstabsdienstlehrgang LGAN 96 Heer FüAkBw, Hamburg und Sprachausbildung Französisch, Hürth
1998 bis 2001 G3 Op 1 Stab Eurokorps, Strasbourg/FRA, dabei von 06/1999 bis 12/1999 Einsatz SFOR Bosnien Herzegowina als Chief Production Basic CJ 2 NATO HQ sowie im Zeitraum 03/2000 bis 10/2000 phasenweiser Einsatz KFOR NATO HQ im Rahmen des Eurokorps Einsatzes Lead HQ Pristina, Kosovo
2001 bis 2003 Kommandeur FlgAbt 361, Fritzlar
2003 bis 2006 BMVg Referent Fü H III 1, Bonn
2006 bis 2009 Dezernatsleiter Grundlagen Ausbildung und Übungen G3 Abteilung HFüKdo, Koblenz
2009 bis 2010 BMVg Stabsoffizier beim Chef des Stabes Führungsstab der Streitkräfte, Bonn
2010 bis 2013 Kommandeur Kampfhubschrauberregiment 36, Fritzlar, dabei: von 10/2012 bis 04/2013 ISAF RC North als Kommodore Einsatzgeschwader Mazar e Sharif
2013 bis 2015 Abteilungsleiter Abteilung Flugbetrieb DSK, Stadtallendorf
2015 bis 2018 Gruppenleiter Grundsatz/Grundlagen Flugbetrieb Heer in der Abteilung Flugbetrieb Heer, Stadtallendorf
seit März 2018 Kommandeur Internationales Hubschrauberausbildungszentrum und General der Heeresfliegertruppe, Bückeburg

Auszeichnungen
1996 Ehrenkreuz der Bundeswehr in Silber
1999 Einsatzmedaille der Bundeswehr SFOR
1999 NATO Service Medal SFOR
2001 Cruz del Mérito con Distintivo Blanco (ESP)
2006 Médaille de la Defense Argent “Armée de Terre” (FRA)
2008 Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold
2013 Einsatzmedaille der Bundeswehr ISAF
2013 NATO Service Medal ISAF

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.09.18


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.dienstst.ausbkdo.ausbeinrichtungen.inthubschrausbz.vitakdr