Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > Amt für Heeresentwicklung 

Amt für Heeresentwicklung

Verbandsabzeichen des Amtes für Heeresentwicklung

Am 27. Juni 2013 wurde das Amt für Heeresentwicklung (AHEntwg) offiziell in Dienst gestellt und gehört somit zu den jüngsten Dienststellen des Deutschen Heeres.

Nachrichten aus dem Amt

  • Der Pilotworkshop ist Auftakt einer Reihe von weiteren Workshops zur Inneren Führung im Heer

    Erster Workshop zum Programm „Innere Führung heute“ gestartet

    Am Zentrum für Informationsarbeit der Bundeswehr in Strausberg haben vom 23. bis 25. Oktober 30 Führungskräfte, Bataillonskommandeure und Kompaniechefs des Heeres am Pilotworkshop zum Programm „Innere Führung heute“ des Bundesministeriums der Verteidigung teilgenommen. „Was stelle ich mir unter guter Führung vor – und wie können wir sie weiterentwickeln?“, waren die Leitfragen, die alle beschäftigten.


  • Der Amtschef des Amtes für Heeresentwicklung, Generalmajor Reinhard Wolski (3. v. l.), überzeugt sich vom guten Verlauf des FNC-Workshops und übergibt sein Gastgeschenk

    Voneinander lernen: Erster deutsch-rumänischer Interoperabilitätsworkshop

    Unter der Leitung des Amtes für Heeresentwicklung hat vom 26. bis 28. September in Köln der Erste deutsch-rumänische Interoperabilitätsworkshop im Rahmen des Framework Nations Concepts (FNC) stattgefunden. Mit dabei waren Angehörige des rumänischen Land Forces Command, der rumänischen 81. Mechanisierten Brigade, Vertreter der Division Schnelle Kräfte (DSK) und des Kommandos Sanitätsdienst der Bundeswehr.


Die Themen


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 21.12.17


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.dienstst.ahentwg