Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten und Berichte > Jahr 2018 > März 2018 > Augustdorf: Divisionskommandeur informiert sich vor Ort

Augustdorf: Divisionskommandeur informiert sich vor Ort

Generalmajor Markus Laubenthal (l.) folgt aufmerksam der Einweisung des Ausbilders (r.)
Generalmajor Markus Laubenthal (l.) folgt aufmerksam der Einweisung des Ausbilders (r.) (Quelle: Bundeswehr/Pascal Pottmeier)Größere Abbildung anzeigen
Augustdorf/Nordrhein-Westfalen, 06.03.2018.

Um sich über die aktuelle Lage vor Ort zu informieren, hat der Kommandeur der 1. Panzerdivision, Generalmajor Markus Laubenthal, kürzlich für zwei Tage die Panzerbrigade 21 „Lipperland“ am Standort Augustdorf besucht. Doch der Weg des Kommandeurs der „Ersten“ führte nicht nur in den Stab der Brigade. Besonders viel Zeit nahm sich Laubenthal für die Dienstaufsicht „bei der Truppe“.

Nach einem Lagevortrag durch den Kommandeur der Augustdorfer Kampftruppenbrigade, Brigadegeneral Heico Hübner, stand das Panzerbataillon 203 im Mittelpunkt des Programms. In Begleitung des Bataillonskommandeurs, Oberstleutnant Jörg Stenzel, widmete sich der Divisionskommandeur der Waffen- und Geräteausbildung des Verbandes. Doch nicht nur das Handwerk des Soldaten stand für Generalmajor Laubenthal im Mittelpunkt. Das persönliche Gespräch mit allen Soldatinnen und Soldaten an den jeweiligen Stationen ist dem Divisionskommandeur aus Oldenburg immer ein besonderes Anliegen.

Panzermänner unter sich: Generalmajor Markus Laubenthal (l.) tauscht sich mit Hauptfeldwebel Philipp Thomas (r.) aus
Panzermänner unter sich: Generalmajor Markus Laubenthal (l.) tauscht sich mit Hauptfeldwebel Philipp Thomas (r.) aus (Quelle: Bundeswehr/Pascal Pottmeier)Größere Abbildung anzeigen

Höhepunkt des Besuches bei den Augustdorfer Panzersoldaten bildete die Station am Kampfpanzer Leopard 2 A7. Über die modernste Variante des Leopard verfügt derzeit im gesamten Heer nur das Panzerbataillon 203. Detailliert ließ sich Laubenthal von Hauptfeldwebel Philipp Thomas die Erfahrungen der „203er“ im zurückliegenden Übungsdurchgang auf dem Truppenübungsplatz Altmark schildern

Generalmajor Markus Laubenthal (l.) spricht während einer Ausbildungsunterbrechung mit Soldaten des Panzerbataillons 203
Generalmajor Markus Laubenthal (l.) spricht während einer Ausbildungsunterbrechung mit Soldaten des Panzerbataillons 203 (Quelle: Bundeswehr/Pascal Pottmeier)Größere Abbildung anzeigen

Am Folgetag und zum Abschluss des Dienstaufsichtsbesuchs in der Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne stand ein mehrstündiger Besuch beim Panzergrenadierbataillon 212 auf dem Programm. Hier begleitete der Divisionskommandeur die Ausbildung der Panzergrenadiere und sprach ebenfalls mit den Soldaten.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 19.03.18 | Autor: Martin Waltemathe


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.aktuell.nachrichten.jahr2018.maerz2018&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CAWLBNT344DIBR