Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten und Berichte > Jahr 2018 > März 2018 > Reservisten verstärken die Truppe

Reservisten verstärken die Truppe

Zum ersten Mal nach vier Jahren tagen wieder Reservisten in Augustdorf
Zum ersten Mal nach vier Jahren tagen wieder Reservisten in Augustdorf (Quelle: Bundeswehr/Iskender Özkacar)Größere Abbildung anzeigen
Augustdorf/Nordrhein-Westfalen, 01.03.2018.

Nach vier Jahren Pause haben sich in Augustdorf wieder Reservisten zur Arbeitstagung für Führungs- und Fachpersonal der Reserve in Augustdorf getroffen. Mehr als 40 Reservisten sind am 23. Februar der Einladung der Panzerbrigade 21 „Lipperland“ gefolgt. Oberst Jörg Tölke, der Beauftragte für Reservistenangelegenheiten der Brigade, informierte die Teilnehmer über die aktuelle Situation, die Auftragslage sowie die bevorstehenden Ausbildungs-und Übungsvorhaben des Großverbandes.

Oberst Bernd Holthusen, zuständiger Inspizient für Angelegenheiten der Reserve im Kommando Heer, war eigens aus Strausberg nach Augustdorf gereist, um Informationen aus „erster Hand“ vorzutragen.

Engagement für die Streikräfte

Oberst Bernd Holthusen informierte aus erster Hand
Oberst Bernd Holthusen informierte aus erster Hand (Quelle: Bundeswehr/Iskender Özkacar)Größere Abbildung anzeigen

Die zentrale Fragestellung nach der Aufgabe von Reservedienstleistenden im Heer beleuchtete Oberst Holthusen in seinem Vortrag umfassend. „Männer und Frauen, die sich neben ihrem Zivilberuf in den Streitkräften engagieren, tragen wesentlich zur Durchhaltefähigkeit der aktiven Truppe bei. Nach der Aussetzung der Wehrpflicht sehe ich in deren Engagement für die Streitkräfte auch eine wesentliche Mittlerrolle zwischen der Bundeswehr und der Gesellschaft.“

Es gebe im Heer Fortschritte, jedoch auch noch Handlungsbedarf in der Ausgestaltung der Rahmenbedingungen für einen attraktiven Dienst als Reservist, so Holthusen weiter.

Große Wertschätzung: Das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold

Oberst Jörg Tölke zeichnet den Kommandeur des Jägerbataillons 921, Oberstleutnant Jens Teichmann, mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold aus
Oberst Jörg Tölke zeichnet den Kommandeur des Jägerbataillons 921, Oberstleutnant Jens Teichmann, mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold aus (Quelle: Bundeswehr/Iskender Özkacar)Größere Abbildung anzeigen

Organisiert wurde die Tagung von Oberstleutnant Dirk Pälmer, selbst Reservestabsoffizier und im Zivilberuf Handelsvertreter. Pälmer informierte über die aktuellen Rahmenbedingungen der Reserve in der „Lipperland“ Brigade.

Zum Abschluss berichtete Oberstleutnant Jens Teichmann, ebenfalls Reservestabsoffizier und Kommandeur des Jägerbataillons 921 aus Schwarzenborn, über seine Erfahrungen als Bataillonskommandeur eines Verbandes, der sich ausschließlich aus Reservisten zusammensetzt.

Seit 2015 bemüht sich Teichmann neben seinem Beruf als Sportlehrer, das Bataillon personell aufzustellen und Aus- sowie Weiterbildungen zu organisieren und zu planen. Für sein überragendes Engagement wurde der gebürtige Nordhesse während der Tagung mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold ausgezeichnet.

„Ein sichtbares Zeichen unserer Wertschätzung für ihren Dienst“, betonte Oberst Jörg Tölke nicht nur mit Blick auf den Kommandeur der „921er“.

Engagiert im In-und Ausland

Oberstleutnant Jens Teichmann gibt seine Erfahrungen als Kommandeur weiter
Oberstleutnant Jens Teichmann gibt seine Erfahrungen als Kommandeur weiter (Quelle: Bundeswehr/Iskender Özkacar)Größere Abbildung anzeigen

Ohne das herausragende Engagement vieler Reservedienstleistender wären viele Aufträge für die Panzerbrigade 21 „Lipperland“ im In- und Ausland nur eingeschränkt leistbar, so Tölke weiter.

Insgesamt über 450 Männer und Frauen engagieren sich in der „Lipperland“ Brigade als aktive Reservisten. Neben den Aufgaben im Grundbetrieb an den Heimatstandorten nehmen regelmäßig Angehörige der Reserve an Einsätzen der Bundeswehr im Ausland teil.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 01.03.18 | Autor: Martin Waltemathe


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.aktuell.nachrichten.jahr2018.maerz2018&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CAWFLQQ784DIBR