Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten und Berichte > Jahr 2018 > Januar 2018 > Litauischer Stabschef auf Arbeitsbesuch beim Deutschen Heer

Litauischer Stabschef auf Arbeitsbesuch beim Deutschen Heer

Der Chef des Stabes im Kommando Heer, Generalmajor Alfons Mais (l.), begrüßt Colonel Tomas Masaitis, Chef des Stabes der litauischen Landstreitkräfte
Der Chef des Stabes im Kommando Heer, Generalmajor Alfons Mais (l.), begrüßt Colonel Tomas Masaitis, Chef des Stabes der litauischen Landstreitkräfte (Quelle: Bundeswehr/Mario Bähr)Größere Abbildung anzeigen
Strausberg/Brandenburg, 30.01.2018.

Colonel Tomas Masaitis, Chef des Stabes der litauischen Landstreitkräfte, hat vom 22. bis 26. Januar das Kommando Heer in Strausberg und das Einsatzführungskommando nahe Potsdam besucht. Er informierte sich unter anderem über die Stabsarbeit, die Zusammenarbeit zwischen deutschen und litauischen Soldaten an der Ostflanke der NATO und laufende Auslandseinsätze der Bundeswehr.

Der Chef des Stabes Generalmajor Alfons Mais begrüßte Masaitis in der höchsten Kommandobehörde des Heeres. Er freue sich sehr, seinem litauischen Amtskollegen einen Einblick in die Stabsarbeit im Kommando zu geben. „Mit der Präsenz der multinationalen Enhanced-Forward-Presence-Battlegroup leisten die Soldatinnen und Soldaten des Deutschen Heeres einen wichtigen Beitrag zur Vornepräsenz in Litauen und arbeiten dort eng mit der litauischen Iron-Wolf-Brigade zusammen“, erklärte Mais.

Einsatzplanung und Führung von Interesse

Besonders vor dem Hintergrund dieser erfolgreichen Zusammenarbeit bei Enhanced Forward Presence (EFP) sei der Bereich der Einsatzplanung und Führung für ihn interessant, sagte Colonel Masaitis. Deshalb erfuhr der litauische Gast nicht nur einen heeresinternen Eindruck in die Stabsarbeit. Auch stand Mitte der Woche ein Besuch beim Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Schwielowsee bei Potsdam auf dem Programm.

Im Einsatzführungskommando begrüßten Oberstleutnant i. G. Carl-Axel Schmettkamp aus der Abteilung Einsatzkoordinierung und der litauische Verbindungsoffizier Oberstleutnant Stasys Zakaras den litauischen Gast. Kurz darauf zeigten und erklärten sie dem Colonel das operative Führen der laufenden Auslandseinsätze der Bundeswehr und den jeweiligen militärischen Beitrag in den verschiedenen Einsatzgebieten.

Gedenken an die im Dienst Verstorbenen

Der Wald der Erinnerung in Potsdam und das Ehrenmal der Bundeswehr in Berlin sind den verstorbenen Angehörigen der Bundeswehr gewidmet
Der Wald der Erinnerung in Potsdam und das Ehrenmal der Bundeswehr in Berlin sind den verstorbenen Angehörigen der Bundeswehr gewidmet (Quelle: Bundeswehr/Marco Tessensohn)Größere Abbildung anzeigen

Weiter nutzte Masaitis die Gelegenheit, den Wald der Erinnerung auf dem Gelände des Einsatzführungskommandos aufzusuchen. Die Gedenkstätte ist allen im Dienst verstorbenen Angehörigen der Bundeswehr gewidmet und vereint die aus den Einsätzen zurückgeführten Ehrenhaine an einer Stelle.

Generalmajor Alfons Mais (M.), Colonel Tomas Masaitis (r.) und Büroleiter Oberst i. G. David Markus (l.) stehen mit der gesamten Büro-Crew vor dem Stabsgebäude Kommando Heer
Generalmajor Alfons Mais (M.), Colonel Tomas Masaitis (r.) und Büroleiter Oberst i. G. David Markus (l.) stehen mit der gesamten Büro-Crew vor dem Stabsgebäude Kommando Heer (Quelle: Bundeswehr/Mario Bähr)Größere Abbildung anzeigen

„Ich freue mich sehr über die gemachten Erfahrungen und den regen Austausch“, resümierte zum Abschluss der Woche der litauische Chef des Stabes. Anschließend bedankte er sich nochmals für die ihm entgegengebrachte Gastfreundschaft.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 30.01.18 | Autor: Rene Hinz


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.aktuell.nachrichten.jahr2018.januar2018&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CAVHBRU784DIBR