Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten und Berichte > Jahr 2018 > Februar 2018 > „Kölle Alaaf!“ Dreigestirn beim Amt für Heeresentwicklung

„Kölle Alaaf!“ Dreigestirn beim Amt für Heeresentwicklung

Der Amtschef, Generalmajor Reinhard Wolski (6. v. r.), macht mit zwei Kameraden in den Reihen der Erpeler Prinzengarde eine gute Figur
Der Amtschef, Generalmajor Reinhard Wolski (6. v. r.), macht mit zwei Kameraden in den Reihen der Erpeler Prinzengarde eine gute Figur (Quelle: Bundeswehr/Wolf Wüllner)Größere Abbildung anzeigen
Köln/Nordrhein-Westfalen, 23.02.2018.

„Auftrag ausgeführt!“ hat Generalmajor Reinhard Wolski nach einer Exerziereinlage mit der Prinzengarde der Großen Erpeler Karnevalsgesellschaft vermeldet. Denn kurzerhand hatten die Karnevalisten den Amtschef für ihren Formaldienst requiriert. Getreu dem diesjährigen Kölner Motto „Mer Kölsche danze us der Reih“ setzte er dies auch für das Amt um.

Den Kulturschock seiner ersten Begegnung mit dem Kölner Karneval vor einem Jahr habe er überwunden und als Hannoveraner fiele es ihm zunehmend leichter, den „Fastelovend in Kölle am Rhing“ zu genießen, ließ der Amtschef die Gäste wissen. In seiner Begrüßung der zahlreichen zivilen und militärischen Gäste hob Generalmajor Wolski besonders das Bundessprachenamt aus Hürth hervor, dessen Vizepräsidentin, Marie-Anna Wessel, mit 40 Lehrgangsteilnehmern aus 31 Ländern angereist war. „So international waren wir noch nie“.

Kölner Karnevalsvereine bereichern den Empfang

Mit dem Mottoschal der diesjährigen Session über den Schultern begrüßt Generalmajor Reinhard Wolski die Gäste
Mit dem Mottoschal der diesjährigen Session über den Schultern begrüßt Generalmajor Reinhard Wolski die Gäste (Quelle: Bundeswehr/Wolf Wüllner)Größere Abbildung anzeigen

Mit dem Statement „Köln ohne Bundeswehr wäre (fast so) wie Köln ohne Karneval“ begrüßte Wolski die Vertreter militärischer und ziviler Dienststellen aus dem Raum Köln/Bonn, darunter einen seiner Amtsvorgänger, Generalmajor a.D. Wolf-Joachim Clauß, willkommen.

Im Mittelpunkt standen jedoch die namhaften Kölner Karnevalsvereine, deren hochkarätige Repräsentanten mit ihrer Anwesenheit der Veranstaltung ihre Ehre erwiesen.

Spalier für Prinz Michel II., Bauer Christoph und Jungfrau Emma

Das Kölner Dreigestirn (M.) begrüßt das Spalier, das von Oberfeldwebel Dirk Verbrüggen (hinten, rechts) kommandiert wird
Das Kölner Dreigestirn (M.) begrüßt das Spalier, das von Oberfeldwebel Dirk Verbrüggen (hinten, rechts) kommandiert wird (Quelle: Bundeswehr/Wolf Wüllner)Größere Abbildung anzeigen

Bei bester Stimmung im Saal wartete alles auf die Ankunft des Dreigestirns. Soldaten des Stabsquartiers, unter Führung von Oberfeldwebel Dirk Verbrüggen, bildeten das Spalier für die Ehrengäste.

Schließlich war es soweit - der Amtschef begrüßte das Trifolium und begleitete es durch das Spalier. Mit Generalmajor Wolski vorne weg marschierte das Dreigestirn mit Equipe in den Festsaal ein. Musikalisch hat den Einmarsch, wie auch die gesamte Veranstaltung, die Combo des Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg, unter der Leitung von Hauptfelwebel Robert Engelberth, begleitet.

Amtschef souverän in der Bütt

Der Spieß, Stabsfeldwebel Guido Michael Walterich (r.), moderiert das diesjährige Kölner Dreigestirn mit Prinz Michael II. (M.), Bauer Christoph (2. v. r.) und Jungfrau Emma (4. v. r.) an
Der Spieß, Stabsfeldwebel Guido Michael Walterich (r.), moderiert das diesjährige Kölner Dreigestirn mit Prinz Michael II. (M.), Bauer Christoph (2. v. r.) und Jungfrau Emma (4. v.… (Quelle: Bundeswehr/Wolf Wüllner)Größere Abbildung anzeigen

Generalmajor Wolski richtete das Wort in der Bütt an Prinz Michael II., Bauer Christoph und Jungfrau Emma: „Das Karnevalsmotto hat Tradition auch hier – es heißt: Aus der Reihe tanzen wir! Querdenken ist auch in der Bundeswehr heute, ein wicht’ger Eckpfeiler für das Handeln der Leute. Denn so funktioniert die Weiterentwicklung, auch mal abseits der Pfade, doch in richt’ger Richtung“.

Mit dem Karnevalsruf: „Auf das Kölner Dreigestirn, das Amt für Heeresentwicklung und die Konrad-Adenauer-Kaserne – Kölle Alaaf!“ beendete er seine Ansprache an das Dreigestirn.

Nach der Büttenrede, viel Musik und Tanz beendete der Amtschef die Veranstaltung mit seinem Dank an die Combo und das gesamte Veranstaltungsteam um Oberstleutnant Wilfried Luchtenberg.

Bildergalerie


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 02.07.18 | Autor: Mirko Hörmann


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.aktuell.nachrichten.jahr2018.februar2018&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CAW9DUW142DIBR