Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten und Berichte > Jahr 2017 > Januar 2017 > Reservistentag beim I. Deutsch-Niederländischen Korps

Reservistentag beim I. Deutsch-Niederländischen Korps

Die Teilnehmer des Reservistentages beim I. Deutsch-Niederländischen Korps
Die Teilnehmer des Reservistentages beim I. Deutsch-Niederländischen Korps (Quelle: Bundeswehr/Mathias Ulrich)Größere Abbildung anzeigen
Münster/Nordrhein-Westfalen, 24.01.2017.

Rund 70 Reservisten des I. Deutsch-Niederländischen Korps sind am 14. Januar zum Reservistentag nach Münster in dessen Hauptquartier gereist, um sich über Einsätze als Reservedienst Leistende und die Pläne der Bundeswehr sowie des Deutschen Heeres im Jahr 2017 zu informieren. Eingeladen hatte Generalmajor Stephan Thomas, Stellvertretender Kommandierender General und Beauftragter für Reservistenangelegenheiten.

Generalmajor Thomas eröffnete die Veranstaltung mit einem sicherheitspolitischen Exkurs. Ausgehend von den Inhalten des Weißbuches ordnete er das Korps in den sicherheitspolitischen Rahmen der Bundesrepublik Deutschland ein und leitete daraus dessen künftige Herausforderungen ab.

Informationen und persönliche Kontakte

Interessante Vorträge, angeregte Diskussionen und informative Gespräche prägten den Reservistentag
Interessante Vorträge, angeregte Diskussionen und informative Gespräche prägten den Reservistentag (Quelle: Bundeswehr/Mathias Ulrich)Größere Abbildung anzeigen

Daraufhin informierten Vertreter der Abteilungen J3 (Einsatzführung) und J7 (Übung und Ausbildung) die Anwesenden über die Aufträge des Korps, damit einhergehende Übungen und Projekte sowie über die Einsatzmöglichkeiten der Reservisten. Im Anschluss nutzten die Reservisten die Gelegenheit, sich gemeinsam mit den sie betreuenden Vertretern aller Abteilungen über persönlichen Angelegenheiten und die Planungen für das Jahr 2017 zu unterhalten. Auch zahlreiche nicht beim I. Deutsch-Niederländischen Korps beorderte Reservisten nahmen an der Informationsveranstaltung teil, um sich über ihren möglichen neuen Beorderungstruppenteil zu informieren.

Oberst Bernd Holthusen, Beauftragter für Reservistenangelegenheiten im Heer, beantwortet Fragen der Reservisten
Oberst Bernd Holthusen, Beauftragter für Reservistenangelegenheiten im Heer, beantwortet Fragen der Reservisten (Quelle: Bundeswehr/Mathias Ulrich)Größere Abbildung anzeigen

Im Laufe des Nachmittags unterrichtete Oberst Bernd Holthusen, Beauftragter für Reservistenangelegenheiten im Heer, das Auditorium über die aktuellen Themen sowie zukünftige Handlungsfelder der Reserve des Heeres und stand in der anschließenden Diskussion den Fragen der Anwesenden Rede und Antwort. Der Vortrag von Stabshauptmann der Reserve Ernst Wendland zur Rolle der Reservisten aus Sicht des Deutschen Bundeswehrverbandes rundete die Vortragsreihe ab.

Major d.R. Eich freute sich über seine Beförderung im Rahmen des Reservistentages. Von links nach rechts: Generalmajor Thomas , Major d.R. Eich, Oberstleutnant i.G. Lissina
Major d.R. Eich freute sich über seine Beförderung im Rahmen des Reservistentages. Von links nach rechts: Generalmajor Thomas , Major d.R. Eich, Oberstleutnant i.G. Lissina (Quelle: Bundeswehr/Mathias Ulrich)Größere Abbildung anzeigen

Am Ende der Veranstaltung nutzte Generalmajor Thomas die Gelegenheit, Beförderungen, Auszeichnungen und Verabschiedungen auszusprechen. Das I. Deutsch-Niederländische Korps in Münster wird auch im kommenden Jahr wieder einen Reservistentag durchführen.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 30.11.17 | Autor: Matthias Krukow


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.aktuell.nachrichten.jahr2017.januar2017&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CAHWJ9F975DIBR