Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten und Berichte > Jahr 2016 > Juli 2016 > „Luftlandebrigade hört auf mein Kommando“ – Brigadegeneral Dirk Faust übernimmt die Führung der Luftlandebrigade 1

„Luftlandebrigade hört auf mein Kommando“ – Brigadegeneral Dirk Faust übernimmt die Führung der Luftlandebrigade 1

“Luftlandebrigade hört auf mein Kommando“ – Oberst Geilen, Generalmajor Marlow, Brigadegeneral Faust  (v.l.n.r.)
“Luftlandebrigade hört auf mein Kommando“ – Oberst Geilen, Generalmajor Marlow, Brigadegeneral Faust (v.l.n.r.) Größere Abbildung anzeigen
Saarlouis/Saarland, 12.07.2016.

Am Mittwoch dem 6. Juli übergab der Kommandeur der Division Schnelle Kräfte, Generalmajor Marlow, das Kommando über die Luftlandebrigade 1 von Oberst Stefan Geilen an Brigadegeneral Dirk Faust.

In der letzten Rede an seine Fallschirmjäger resümierte Oberst Geilen seine Kommandeurszeit, die im November 2014 mit der Übernahme der Luftlandebrigade 26 begann. Bereits im April 2015 erfolgte die Umgliederung in die Struktur HEER 2011 zur neuen Luftlandebrigade 1. Mit der Einnahme der neuen Struktur übernahm das Fallschirmjägerregiment 31 aus Seedorf den Auftrag militärischer Evakuierungsoperationen im Rahmen der nationalen Krisenvorsorge.

„Das war alles andere als eine theoretische Aufgabe, denn die Krisen im Nahen und Mittleren Osten, insbesondere im Jemen, führten dazu, dass zweimal eine Alarmierung in Gang gesetzt wurde“, so Geilen. Auch die Standortdiskussionen waren ein einnehmendes Themengebiet. Mit hartnäckiger Verteidigung und saarländischer Zusammenarbeit sei es gelungen den Brigadestandort Saarlouis zu erhalten. „Dieser Erfolg hat die Beziehungen der Brigade zur Stadt Saarlouis in meiner Amtszeit sehr positiv geprägt“, gibt Geilen an.

Eine weitere Verbesserung der Personalsituation erfolgte jüngst durch die Trendwende unserer Ministerin. „Durch diese Entscheidung ist nun der Fortbestand unserer Luftlandepionierkompanie 260 und der Wiederaufwuchs weiterer Brigadeeinheiten gesichert, die wir dringend zur Auftragserfüllung benötigen“, zeigt Geilen sich zuversichtlich. Mit seiner Brigade nahm er an zahlreichen multinationalen Übungen teil. Zuletzt, vor einigen Wochen, an der Übung Swift Response in Hohenfels unter der Führung der 82. Airborne Division. „Die Übungsvorhaben im Rahmen der Global Response Force oder anderen Luftlandeverbänden der US-Army sind und bleiben für uns die beste Gelegenheit, Luftlandeoperationen im großen Stil zu üben“, bewertet der scheidende Kommandeur die Zusammenarbeit.

Der scheidende Kommandeur, Oberst Geilen (r.) verabschiedet sich von seiner Truppe
Der scheidende Kommandeur, Oberst Geilen (r.) verabschiedet sich von seiner Truppe (Quelle: LLBrig 1/Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Mit den Worten „Bleiben sie mit Stolz: Deutschlands stets einsatzbereite Soldaten, jederzeit, weltweit. Die, die niemals aufgeben. Glück ab“, verabschiedet sich Oberst Geilen von seiner Truppe.

Im Sprungdienst mit seinen Soldaten

Absetzvorgang im Rahmen der internationalen Fallschirmsprungwoche
Absetzvorgang im Rahmen der internationalen Fallschirmsprungwoche (Quelle: LLBrig 1/Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Brigadegeneral Faust übernimmt somit die Führung der einzigen Luftlandebrigade der Bundeswehr. Zuvor war er als stellvertretender Kommandeur des militärischen Anteils und Chief Military Observer von UNMIL (United Nations Mission in Liberia) eingesetzt. Dort hat er während seines 12-monatigen Einsatzes, im Rahmen seines Auftrages bis zu 4.600 Soldatinnen und Soldaten geführt. „Etwa so viele, wie jetzt in der Luftlandebrigade 1“, gibt der neue Brigadekommandeur an. Bereits einen Tag nach seiner Übernahme hieß es für Brigadegeneral Faust, im wahrsten Sinne des Wortes: „Glück ab!“. Während der internationalen Fallschirmsprungwoche der Luftlandebrigade 1 absolvierte er seine ersten Automatiksprünge als neuer Kommandeur mit seinen Fallschirmjägern.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 30.11.17 | Autor: Aline Audörsch


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.aktuell.nachrichten.jahr2016.juli2016&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7CABT8J5599DIBR