Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Dienststellen > I. Deutsch-Niederländisches Korps 

I. Deutsch-Niederländisches Korps

Verbandsabzeichen des Deutsch-Niederländischen Korps" title="Verbandsabzeichen des Deutsch-Niederländischen Korps

Das I. Deutsch-Niederländische Korps besteht seit August 1995. In ihm bündelt sich die enge militärische Zusammenarbeit Deutschlands und der Niederlande. Als Korpskommando hoher Einsatzbereitschaft (High Readiness Headquarters) stellen die beiden Führungsnationen („Framework-Nations“), die Bundesrepublik Deutschland und das Königreich der Niederlande, sowie elf weitere Staaten seine Soldaten binnen weniger Tage der NATO und der EU für mögliche Einsätze zur Verfügung. So führte das Kommando bereits 2003 und 2009/10 den internationalen ISAF-Einsatz in Afghanistan. In den Jahren 2005, 2008 und 2015 außerdem den Bereitschaftsdienst NATO Response Force (NRF) und damit vorbereitet innerhalb von 30 Tagen weltweit einsatzbereit zu sein. Von Juli 2013 an befand sich das Korps bis Februar 2014 als ISAF Joint Command (IJC) erneut in Afghanistan. 2017 wird das NATO Hauptquartier erneut in Bereitschaft sein, dann allerdings als sogenanntes Joint Task Force Headquarters (JTFHQ). In dieser Rolle wird das Korps Operationen aller Teilstreitkräfte führen.
Zur Startseite des I. Deutsch-Niederländischen Korps

Nachrichten aus dem Korps

  • Leereintrag
  • Zivile und militärische Akteure in potentiellen Missionen erarbeiten Möglichkeiten des Austauschs und oder der Zusammenarbeit für einen „vernetzten Ansatz“

    Common Effort 16: Wer bist Du? Was kannst Du? Lass uns zusammenarbeiten!

    Unter dieser Überschrift lässt sich – vereinfacht – der Zweck der Übungsserie Common Effort ganz gut zusammenfassen. Die Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen, dass sich die Herangehensweise der internationalen Gemeinschaft an heutige Krisen, Konflikte oder Kriege verändern muss. Seit 2010 organisiert deshalb das I. Deutsch-Niederländische Korps Übungen, die zum Ziel haben, zivile und militärische Akteure mit ihren jeweiligen Expertisen und Erfahrungen zusammenzubringen.


  • Münsteraner als „Mann an der Linie“ in Frankreich

    Für Shane Winsser (27) aus Münster hat sich ein Traum erfüllt. Nach vielen Jahren als Linien- und Schiedsrichter bei unterklassigen Spielen wurde er jetzt als Linienrichter bei einer Weltmeisterschaft eingesetzt. Kurz vor dem Start der UEFA Europameisterschaft in Frankreich durfte er bei der Militärweltmeisterschaft der Frauen, zum Teil in den EM-Stadien, über Abseits und Einwurf entscheiden.


Die Rubriken

Folgen Sie dem I. Deutsch-Niederländischen Korps


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 27.07.16


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer.dienstst.deunelkorps