Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Erste „MAUS“ für Rettungsflieger in Niederstetten

SAR-Rettungsflieger: Die Hubschrauber mit der in Orange lackierten Seitentür sind immer dann zur Stelle, wenn Menschen in einer bedrohlichen Lage sind und höchste Eile geboten ist

SAR-Rettungsflieger: Die Hubschrauber mit der in Orange lackierten Seitentür sind immer dann zur Stelle, wenn Menschen in einer bedrohlichen Lage sind und höchste Eile geboten ist (Quelle: Helionline/Joachim Lipol)

Niederstetten/Baden-Württemberg, 27.06.2016.
Zur Sicherstellung der Dauereinsatzaufgabe SAR (Land) ist entschieden worden, das Hubschraubermuster Bell UH-1D über den 31. Dezember 2016 hinaus für bis zu 30 Monate zu nutzen. Dies ist eine Übergangslösung bis zur Einführung eines neuen SAR-Hubschraubers. Das Transporthubschrauberregiment 30 bildet nun zusätzliche Luftfahrzeugführer auf der Bell aus, um sie auf die Luftrettung SAR zu spezialisieren. So kann der Auftrag der SAR-Kommandos in Niederstetten, Holzdorf und Nörvenich weitergeführt werden.
zum Artikel


„Glück Ab!“ in Altengrabow

Das LTG 63 unterstützt mit der C-160 Transall

Das LTG 63 unterstützt mit der C-160 Transall (Quelle: LKdoST/Mechernich)

Altengrabow/Sachsen-Anhalt, 27.06.2016.
Nicht alltäglich. Besonders. Einzigartig. Wenn die spezialisierten Kräfte des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken in Rheinland-Pfalz Absprünge üben, hören sie ganz andere Worte. Was macht diese Übung auf dem Truppenübungsplatz Altengrabow in Sachsen-Anhalt so besonders? Der Joint-Gedanke: Gleich drei Teilstreitkräfte beziehungsweise Organisationsbereiche arbeiten bei dieser Übung Hand in Hand.
zum Artikel

Weitere Top-Themen

  • Der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Jörg Vollmer (re.), traf sich mit seinem litauischen Gesprächspartner Oberst Dalius Polekauskas

    Führungsreise in das Baltikum

    Jedes Jahr führt der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Jörg Vollmer, eine Weiterbildung der Generale des Heeres durch. Diesmal findet sie nicht als Seminar, sondern in abgewandelter Form als Reise statt. Für Ende Juni hat er deshalb geplant gemeinsam mit den Generalen nach Polen und ins Baltikum zu fahren.


  • Der Oldenburger Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Generalmajor Johann Langenegger mit den Patenschaftsurkunden

    60 Jahre 1. Panzerdivision – Stadt Oldenburg übernimmt Patenschaft

    Mit einem Festakt im Oldenburger Schloss haben die Stadt Oldenburg und die 1. Panzerdivision gemeinsam den 60. Geburtstag des Großverbandes gefeiert und gleichzeitig die Patenschaft der Stadt zur Division beurkundet. Die Division, deren Stab seit Anfang des Jahres seinen Sitz in der Henning-von-Tresckow-Kaserne in Oldenburg hat, wurde am 1. Juli 1956 aufgestellt. General a.D. Helge Hansen hielt die Festrede.


360°

  • Mittendrin im Leben: Soldaten rücken durch Ostende vor

    Storm Tide III – Die Evakuierungs-Übung in Belgien

    „Einsatzbereit, jederzeit, weltweit“ – für die Evakuierung in Not geratener deutscher Staatsbürger ist das Fallschirmjägerregiment 31 zuständig. Aktuell beweisen die Seedorfer Soldaten an der belgischen Nordseeküste, dass sie diesem Anspruch gerecht werden.


  • Das Deutsche Heer im Einsatz weltweit

    Das Heer im Einsatz

    Ob Afghanistan, Kosovo, Irak oder jetzt Mali – die Soldatinnen und Soldaten des Deutschen Heeres sind weltweit im Einsatz. Wo unsere Soldatinnen und Soldaten im Einzelnen stationiert sind, zeigt folgende Ansicht.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 27.06.16 | Autor: PIZ Heer - Referat Medien


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer