Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Öffentliche Vereidigung von 1.000 Offizier-, Feldwebel- und Unteroffizieranwärtern am Ausbildungszentrum Munster

Paradeaufstellung zur Vereidigung

Paradeaufstellung zur Vereidigung (Quelle: Heer/Katrin Selsemeier)

Munster, 04.08.2015.
Gut die Hälfte des Offizier- und ein Drittel des Feldwebel- und Unteroffiziernachwuchses des Deutschen Heeres legten am 30. Juli den Eid auf die Bundesrepublik Deutschland ab und schworen das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.
zum Artikel

Weitere Top-Themen

  • Der Panzerzug im Angriff – Mittelpunkt war die dynamische Fahrzeugschau

    Familientag bei „FAMILIE L93“

    Über 1.000 Familienangehörige, Freunde, ehemalige und aktive Soldaten, aber auch Förderer des Panzerlehrbataillons 93 folgten der Einladung des Bataillonskommandeurs zum diesjährigen Familientag. Das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu vertiefen sowie einen eindrucksvollen Einblick in das Leistungsvermögen der Panzertruppe und unterstützender Kräfte zu gewähren war das Motto des Tages.


  • Die Ruhe vor dem Schuss: Gleich klappen die Ziele auf der Schießbahn hoch

    Video: Wir können kämpfen! Mit dem Nachwuchs auf der Schießbahn

    „Wir sind tapfer, zuverlässig und gut ausgebildet. Die Bereitschaft und die Fähigkeit zum Kampf zeichnen die Soldaten des Heeres besonders aus.“ So definieren sich die Angehörigen des Heeres. Entscheidende militärische Grundlagen dazu werden bereits in der Ausbildung der jungen Feldwebel- und Unteroffizieranwärter gelegt. Belastungsfähigkeit und Koordination werden „vom ersten Tag an“ geschult. Hauptfeldwebel Oliver Bender begleitet die Schießausbildung angehender Unteroffiziere und Feldwebel.


Wir sind das Heer


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 04.08.15 | Autor: PIZ Heer - Referat Medien


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer