Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Vielfältig und interessant: Tag der offenen Tür am Standort Hammelburg

Mit dem Hubschrauber kommen die Soldaten und ihre Diensthunde schnell ans Ziel

Mit dem Hubschrauber kommen die Soldaten und ihre Diensthunde schnell ans Ziel (Quelle: Bundeswehr/Patrick Böhmer)

Hammelburg, 29.07.2015.
Weit über 12.000 Besucher konnten sich am 18. Juli 2015 ein Bild von den verschiedenen Dienststellen des Bundeswehrstandortes Hammelburg machen. Neben dem Ausbildungszentrum Infanterie stellten sich auch das Vereinte Nationen Ausbildungszentrum der Bundeswehr, das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum, die Truppenübungsplatz Kommandantur, das Kraftfahrausbildungszentrum Simulator, das Sanitätsversorgungszentrum und das Jägerbataillon 1 vor.
zum Artikel

Weitere Top-Themen

  • Trefferauswertung nach den Probeschüssen von Oberleutnant Krueger (li.)

    Treffsicher und gut informiert

    Hochkonzentriert geht sie in Anschlag und visiert das Ziel an, krümmt langsam den Zeigefinger und zuckt nur leicht, als sie den Mündungsknall der Pistole hört. Nach den drei Probeschüssen strahlt Manuela Krueger aufgeregt über das ganze Gesicht: „Wow!“ Bei der Trefferaufnahme an der Zehnerringscheibe ist es der auswertende Leutnant, der feststellt: „28 Ringe, wow!“


  • Ursula von der Leyen lässt sich die hochmoderne Ausbildungsnalage erklären

    Ministerin besucht das IntHubschrAusbZ

    Zum Abschluss ihrer Sommerreise besuchte Verteidigungsministerin von der Leyen am Freitag das Internationale Hubschrauberausbildungszentrum in Bückeburg. Ausbildung vom Feinsten lautet ihr Fazit.


Wir sind das Heer

  • Mitmachaktion "Wir sind das Heer"

    Ab sofort haben alle Angehörigen des Heeres die Gelegenheit, ihre ganz persönlichen Geschichten rund um die größte Teilstreitkraft der Bundeswehr aufzuschreiben und einzusenden. Die besten Beiträge werden monatlich mit jeweils einem iPHONE 6 prämiert. Unter allen Geschichten wird ein iPAD AIR 2 verlost. Hier geht es zur Aktion.


  • Der Gewinner Hauptgefreiter Johnstone erhält von Brigadegeneral Horn die Dankurkunde des Inspekteurs des Heeres

    Überrascht und hocherfreut - Die zweite Preisverleihung bei der Mitmachaktion „Wir sind das Heer“ hinterließ einen sehr glücklichen und stolzen Gewinner

    Wirklich nicht jeder der Angehörigen des Deutschen Heeres kann von sich behaupten, einmal einen Preis, noch dazu ein so hochwertiges Smartphone, von einem General überreicht zu bekommen. Umso überraschter und erfreuter zeigte sich der Hauptgefreite Benjamin Johnstone (21), als er vom Stellvertretenden Divisionskommandeur der 1. Panzerdivision und Kommandeur der Divisionstruppen, Brigadegeneral Ernst-Peter Horn, heute als 2. Preisträger der Mitmachaktion „Wir sind das Heer“ ausgezeichnet wurde.


  • WSDH-1034 Peter Holze, als Stabshauptmann in Sachsen einmalig…

    „Faszinierend für mich ist die unglaubliche Vielfalt unseres Berufes. Ich habe in meiner Dienstzeit wirklich sehr viel erlebt. Das war einfach toll“. Der IT-Sicherheitsbeauftragte des Ausbildungskommandos in Leipzig lässt seine Dienstzeit Revue passieren.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 29.07.15 | Autor: PIZ Heer - Referat Medien


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer