Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Versöhnung über den Gräbern – nun zu Gast bei Freunden

Im Rahmen des polnischen Streitkräftetages wird in Opole (ehemals Oppeln) ein neues Kapitel zwischen Polen und Deutschen geschrieben

Im Rahmen des polnischen Streitkräftetages wird in Opole (ehemals Oppeln) ein neues Kapitel zwischen Polen und Deutschen geschrieben (Quelle: Bundeswehr/Sascha Stutzenberger)

Łambinowice (Polen), 01.09.2015.
70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, dem blutigsten Kapitel der deutsch-polnischen Geschichte, ist die enge Zusammenarbeit von deutschen und polnischen Soldaten in Łambinowice ein gutes Zeichen. Der polnische Ort Łambinowice (ehemals Lamsdorf) ist als ein dunkles Mahnmal in der Historie beider Staaten verankert. Hier leisteten Angehörige der polnischen 10. Logistikbrigade und der deutschen Luftlandebrigade 1 im Rahmen der Kriegsgräberfürsorge nun einen wichtigen Beitrag zur Aussöhnung.
zum Artikel

Weitere Top-Themen

  • Video: Scharfer Sprung bei Swift Response

    Fallschirmjäger aus insgesamt elf Nationen bedecken den Himmel. Ihr erstes Ziel: sicher landen. Danach machen sie sich auf den Weg zum Zielobjekt, doch es gibt Verwundete – die Truppe verkleinert sich. Der Kampf reicht noch bis in die Nacht.


  • Geburtstagstorte für das I. Deutsch-Niederländische Korps und die Stadt Münster

    Herzlichen Glückwunsch! Hartelijk gelukgewenst! – I. Deutsch-Niederländisches Korps feiert 20-jähriges Bestehen

    Das I. Deutsch-Niederländische Korps feierte am 27. August 2015 seinen 20. Geburtstag und gemeinsam mit der Stadt Münster die zehnjährige Patenschaft. Aus diesem Anlass kamen König Willem-Alexander der Niederlande, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sowie die Generalinspekteure der niederländischen und deutschen Streitkräfte und die Inspekteure der Heere beider Länder zum Gratulieren nach Münster.


Wir sind das Heer

  • Sei dabei und beteilige dich „Wir sind das Heer“, die Mitmachaktion, auf der Zielgeraden!

    Ab sofort haben alle Angehörigen des Heeres die Gelegenheit, ihre ganz persönlichen Geschichten rund um die größte Teilstreitkraft der Bundeswehr aufzuschreiben und einzusenden. Die besten Beiträge werden monatlich mit jeweils einem iPHONE 6 prämiert. Unter allen Geschichten wird ein iPAD AIR 2 verlost. Hier geht es zur Aktion.


  • Stabshauptmann Holze mit Preis und Urkunde

    Wir sind vielseitig, modern und attraktiv – 3. Preisverleihung bei Mitmachaktion „Wir sind das Heer“

    Die Mitmachaktion „Wir sind das Heer“ hat ihren dritten Preisträger. Aus den Händen des Kommandeurs des Ausbildungskommandos, Generalmajor Walter Spindler, erhält Stabshauptmann Holze, in Leipzig den Sonderpreis des Inspekteurs des Heeres für den Monat Juni. Mit seiner Geschichte zu 25 Jahren Dienstzeit in der Bundeswehr geht er authentisch und beeindruckend darauf ein, was es heißt als Offizier in verschiedenen Verwendungen im In- und Ausland zu dienen und die damit einhergehenden Herausforderungen hoch professionell zu bestehen.


  • WSDH-1040 Erlebnisbericht „Auf dem beweglichen Gefechtsstand“

    Das Gebirgsjägerbataillon 233 aus Mittenwald stellt 2015 einen Gefechtsverband des deutschen Heeres, um auf Befehl in kürzester Zeit Einsatzaufträge wahrzunehmen. In seiner Funktion des Offiziers für Militärisches Nachrichtenwesen hatte Hauptmann Jonathan Alberts die Gelegenheit die Truppenführung im „beweglichen Gefechtsstand“ hautnah mitzuerleben.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 02.09.15 | Autor: PIZ Heer - Referat Medien


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/heer?uri=ci%3Abw.heer