Startseite Heer

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten und Berichte > Jahr 2011 > Oktober 2011 > Führungswechsel im Zeichen des Adlers

Führungswechsel im Zeichen des Adlers

Stadtallendorf, 11.10.2011.
Kommandowechsel bei der Division Spezielle Operationen (DSO). Generalmajor Jörg Vollmer hat am 6. Oktober das Kommando über den mehr als 10.000 Mann starken Verband von Generalmajor Hans-Werner Fritz übernommen. Rund 120 Gäste wohnten der feierlichen Zeremonie im hessischen Stadtallendorf bei.

Der neue Kommandeur: Generalmajor Jörg Vollmer

Der neue Kommandeur: Generalmajor Jörg Vollmer (Quelle: Heer/Martin Alter)Größere Abbildung anzeigen

Vor zahlreichen zivilen und militärischen Gästen hat der Befehlshaber des Heeresführungskommandos, Generalleutnant Carl-Hubertus von Butler, das Kommando über die Division Spezielle Operationen (DSO) von Generalmajor Hans-Werner Fritz an Generalmajor Jörg Vollmer übergeben.

nach oben

Generale unter sich

Generale unter sich (Quelle: Heer/Martin Alter)Größere Abbildung anzeigen

Feierliche Kommandoübergabe

Die Herrenwaldkaserne im hessischen Stadtallendorf bildete dabei die Kulisse für den feierlichen Übergabeappell. Zahlreiche Abordnungen aus den unterstellten Bereichen nahmen am Kommandowechsel teil. Darunter waren Abordnungen des Kommandos Spezialkräfte aus Calw, der Luftlandebrigade 26 „Saarland“, der Luftlandebrigade 31 „Die Oldenburgische“, des Luftlandefernmeldebataillons DSO „Hessischer Löwe“, der Fernspählehrkompanie 200 und der Luftlandeflugabwehrraketenbatterie 100.

nach oben

Gruß an die Truppenfahne

Gruß an die Truppenfahne (Quelle: Heer/Martin Alter)Größere Abbildung anzeigen

Erinnerung an die Gefallenen der Division

Das Heeresmusikkorps 300 rundete das Zeremoniell durch seine musikalischen Darbietungen ab. Rückblickend auf seine Verwendung als Kommandeur seit dem Jahr 2008 erinnerte sich Generalmajor Fritz an eine ereignisreiche Zeit, in der zahlreiche Einsätze zu meistern waren. Dabei fand insbesondere auch die Erinnerung an die gefallenen Soldaten des Verbandes ihren Platz, denn „die DSO ist die Division mit den meisten Gefallenen und Verwundeten“, so der scheidende Divisionskommandeur

Zum Abschied fordert Generalmajor Fritz die Soldaten dazu auf, den Geist, der die DSO immer ausgezeichnet habe, zu bewahren, nämlich „einsatzbereit zu sein, jederzeit, und das weltweit“.
Den Verband, dessen Wappen der stürzende Adler der Fallschirmjäger ziert, führt nun Generalmajor Vollmer, der sich zuversichtlich zeigte, die Tradition der DSO in die Zukunft zu führen. Der neue Divisionskommandeur war vorher der Chef des Stabes des 1. Deutsch-Niederländischen Korps in Münster. Generalmajor Fritz wechselt nach seiner Zeit bei der DSO ins Verteidigungsministerium.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 25.11.13 | Autor: Philipp Graf


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/dso?uri=ci%3Abw.heer_dso.aktuelles.nachrichten.jahr2011.oktober2011&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7C8MJEVX273DIBR