Startseite Heer

Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Nachrichten und Berichte > Jahr 2011 > Mai 2011 > Chef des Stabes bei der „Zehnten“ verabschiedet

Chef des Stabes bei der „Zehnten“ verabschiedet

Sigmaringen, 02.05.2011.
Im Rahmen eines Stabsappells hat Brigadegeneral Manfred Hofmeyer den Chef des Stabes der 10. Panzerdivision, Oberst i.G. (im Generalstabsdienst) Fritz Urbach, verabschiedet.

Brigadegeneral Hofmeyer (links), Oberst i.G. Urbach

Brigadegeneral Hofmeyer (links), Oberst i.G. Urbach (Quelle: Heer/Mirko Armbruster)Größere Abbildung anzeigen

Nach 30 Monaten Dienstzeit in Sigmaringen, davon sechs Monate in Afghanistan, wechselt Oberst i.G. Urbach in das NATO-Hauptquartier SHAPE in Belgien. Damit endet die dritte Verwendung von Urbach in der Region. Bereits von 1994 bis 1996 war er im Stab der 10. Panzerdivision für die Einsatz- und Operationsplanung zuständig. Als Kommandeur des Ausbildungszentrums für spezielle Operationen war er von 2003 bis 2005 in Pfullendorf tätig.

Der stellvertretende Kommandeur der 10. Panzerdivision, Brigadegeneral Manfred Hofmeyer, dankte ihm insbesondere für seine Tätigkeit als kompetenter Berater. „Mit Ihnen verlieren wir einen wahren Chef“, sagte Brigadegeneral Manfred Hofmeyer und dankte Oberst i.G. Urbach für die hervorragend geleistete Arbeit in allen Aufgabengebieten. Hofmeyer verabschiedete Oberst i.G. Urbach mit den besten Wünschen für seine persönliche Zukunft und die neue Aufgabe im NATO Hauptquartier in Mons. Die Nachfolge von Oberst i.G. Urbach ist bisher noch nicht entschieden.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 25.11.13 | Autor: Stefan Rausch


http://www.deutschesheer.de/portal/poc/10div?uri=ci%3Abw.heer_10div.aktuelles.nachrichten.jahr2011.mai2011&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB050000000001%7C8GGCPM109DIBR